Roman Bürki meldet sich fit zum Bundesliga-Auftakt

Roman Bürki
Foto: Reto Stauffer / Wikkipedia (CC BY-SA 4.0)

Gute Nachrichten für BVB-Coach Lucien Favre und allen voran für Roman Bürki. Der 28-jährige Schweizer wird nach knapp zweiwöchiger Verletzungspause morgen wieder in das Mannschaftstraining der Schwarz-Gelben einsteigen und meldet sich damit rechtzeitig fit für den Bundesliga-Auftakt kommenden Samstag gegen den FC Augsburg.

Das Lazarett in Dortmund lichtet sich so langsam. Mit Julian Brandt feierte am vergangenem Samstag der erste angeschlagene BVB-Profi sein Comeback auf den Rasen, der Sommer-Neuzugang plagte sich zuletzt Adduktorenproblemen herum, scheint diese jedoch überwunden zu haben. Auch Stammtorhüter Roman Bürki steht kurz vor einer Rückkehr auf den Platz. Der Schweizer soll morgen wieder in das Mannschaftstraining einsteigen und wäre damit auch wieder eine Option für BVB-Coach Lucien Favre für den Bundesliga-Auftakt am Samstag gegen den FC Augsburg.

Roman Bürki: Dann kann ich gegen Augsburg spielen

Bürki hatte sich im Trainingslager im Schweizer Bad Ragaz, bei einem Zusammenstoß mit Axel Witsel, eine Risswunde am Schienbein zugezogen. An sich ist dies keine schwere Verletzung, doch eine Schwellung am Fußgelenk bereitete dem Torhüter weitere Sorgen und verhinderte, dass Bürki lange Pässe spielen konnte. Die Dortmunder Nr. 1 verpasste damit nicht nur das DFL Sueprcup-Finale gegen die Bayern, sondern fehlte auch im DFB-Pokal gegen den KFC Uerdingen 05.

Der 28-jährige konnte zuletzt nur eingeschränkt bzw. individuell trainieren. Ab morgen soll Bürki jedoch wieder in das reguläre Mannschaftstraining beim BVB einsteigen. Sollte er keinerlei Probleme mehr haben kann er eigenen Aussagen zufolge gegen den FCA spielen: „Ich dürfte nicht viel verloren haben. Ich habe einiges für meine Fitness getan und bin viel gelaufen.“

Sollte Bürki doch noch nicht bereit sein, stünde sein Landsmann Marwin Hitz erneut bereit, der sich sowohl im Supercup als auch in der 1. Pokalrunde als zuverlässiger Vertreter präsentiert hat.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*