Keine Highlights: die Länderspiel-Bilanz der BVB-Stars

Julian Brandt
Foto: Christian Kaspar-Bartke/Bongarts/Getty Images

Zahlreiche BVB-Spieler sind derzeit noch auf Länderspielreise, während in Dortmund ein Rumpfkader für die kommenden Bundesliga-Aufgaben trainiert. Die Nationalspieler der Borussia waren mit ihren Nationalteams fleißig im Einsatz. Mit unterschiedlichen Ergebnissen und meist eher mäßigen Leistungen.

Julian Brandt (23) kommt einfach nicht in Tritt. Der hochverlangte BVB-Neuzugang enttäuschte bislang in seinem neuen Klub und zuletzt auch bei der deutschen Nationalmannschaft. Sowohl beim Test gegen Argentinien (2:2), als auch in der EM-Qualifikation gegen Estland (3:0) durfte der Ex-Leverkusener von Beginn an ran. Beide Male konnte er nicht überzeugen und wurde von Bundestrainer Joachim Löw (59) ausgewechselt. BVB-Kapitän Marco Reus (30) spielte gegen Estland von Beginn, zeigte aber lediglich gute Ansätze. Mit einem Lattenfreistoß hatte er immerhin eine große Torchance.

Verteidiger Manuel Akanji (24) unterlag mit der Schweizer Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation mit 0:1 gegen Dänemark und damit auch gegen Klubkollege Thomas Delaney (28). Beide Profis spielten durch. Die Schweiz trifft am heutigen Dienstag (20.45 Uhr) auf Irland. Abwehrtalent Leonardo Balerdi (20), der noch kein Pflichtspiel für die erste Mannschaft von Borussia Dortmund absolvieren durfte, kam beim 2:2 im Test gegen Deutschland nicht zum Einsatz. Beim 6:1 gegen Ecuador wurde er acht Minuten vor dem Ende eingewechselt. Es war sein zweites Länderspiel.

Belgier lassen Witsel und Hazard wieder ran, Paco Alcacer verletzt

Embed from Getty Images

Axel Witsel (30) und Thorgan Hazard (26) saßen bei Belgiens 9:0 in der Qualifikation gegen San Marino noch 90 Minuten auf der Bank, beim 2:0 gegen Kasachstan spielten die Mittelfeldspieler des BVB durch. Der amtierende Europameister Portugal und damit auch Raphael Guerreiro (26) müssen derzeit noch um die Teilnahme an der EM 2020 bangen. Das Team um Superstar Cristiano Ronaldo (34) verlor mit 1:2 beim Spitzenreiter in der Ukraine. Zuvor gab es einen glanzlosen 3:0-Sieg gegen Luxemburg. Jadon Sancho (19) wurde bei Englands 1:2 gegen Tschechien aus- und beim 6:0 in Bulgarien eingewechselt. Er blieb ohne Scorerpunkt.

Nicht zum Einsatz kamen Achraf Hakimi (20) für Marokko (1:1 gegen Libyen) und Paco Alcacer (26) für Spanien (1:1 gegen Norwegen). Der Angreifer laboriert an einer Achillessehnenreizung.

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*