Medien: PSG steigt in den Sancho-Transferpoker mit ein

Jadon Sancho
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Jadon Sancho steht bei zahlreichen europäischen Top-Klubs auf dem Wunschzettel, vor allem Vereine aus der englischen Premier League haben großes Interesse am dem 19-jährigen Offensivspieler. Laut dem Daily Express steigt nun auch der französische Meister Paris Saint-Germain in den Transferpoker ein. Sancho könnte als Neymar-Ersatz an die Seine wechseln.

Jason Sancho wird den BVB in absehbarer Zeit verlassen, die Frage ist nur wann und wohin. Der 19-jährige Offensivspieler hatte zuletzt mit Formschwankungen zu kämpfen und soll Gerüchten zufolge einen Transfer am Ende der Saison forcieren.

Bisher galten vor allem die englischen Top-Klubs aus Manchester, Liverpool und London als potenzielle Abnehmer. Aber auch Paris Saint-Germain macht sich Medienberichten zufolge nun Hoffnungen in Sachen Sancho.

Lockt Tuchel Jungstar Sancho als Neymar-Ersatz nach Paris?

Embed from Getty Images

Die Verantwortlichen in Dortmund hatten sich zuletzt auffällig oft über einen möglichen Sancho-Transfer geäußert. Demnach wäre man laut Hans-Joachim Watzke durchaus gesprächsbereit, wenn der finanzielle Rahmen passt und Sancho selbst einen Wechsel möchte.

Gerüchten zufolge liegt die Schmerzgrenze des BVB bei 140 Millionen Euro für Sancho. Es gibt nicht viele Klubs in Europa, die solch eine Ablöse stemmen können. Einer davon ist jedoch Paris Saint-Germain, der französische Meister soll demnach Sancho als neues Wunschobjekt ins Auge gefasst haben. Grund dafür ist vor allem die ungewisse Zukunft von PSG-Superstar Neymar. Der Brasilianer wird schon seit geraumer Zeit mit einem Abschied aus Paris in Verbindung gebracht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*