Hummels: Lewandowski ist der beste Spieler der Liga

Mats Hummels
Foto: Daniel Kopatsch/Bongarts/Getty Images

Mats Hummels (30) hat sich in einem Interview zu den besten Spielern der Bundesliga geäußert. Außerdem schlägt der BVB-Verteidiger Alarm. Für die deutsche Meisterschaft wäre das Team auswärts derzeit zu schwach, so der Weltmeister von 2014.

„Aktuell ist Lewy der Beste. Ich glaube, da gibt es kaum andere Meinungen“, so Mats Hummels im Interview auf „bundesliga.de“ auf die Frage, wer derzeit der beste Spieler der Bundesliga sei. An FC Bayern-Stürmer Robert Lewandowski (31) käme derzeit niemand heran, so Hummels. „Wenn einer Jahr für Jahr so liefert und so viel Tore schießt, ist es schwer da mitzuhalten. Er ist außerdem immer gesund, fit und ein absoluter Profi“, so der Abwehrmann weiter.

Hummels nennt allerdings noch andere Spieler, die in eine Bundesliga-Bestenliste gehören. „Jadon Sancho ist natürlich unheimlich talentiert, aber auch jemand wie Thiago Alcantara. Wenn man jetzt nur den technischen Aspekt oder das reine Verteidigen betrachtet, sind aber vielleicht wieder andere in diesen Bereichen sehr talentiert. Oft wird da drunter ja vor allem Ballführung und Dribbling verstanden, deswegen würde ich in diesem Bereich die beiden nennen“, so der ehemalige Bayern-Verteidiger.

Einmal angefangen konnte Mats Hummels mit der Aufzählung nur schwer aufhören. „Es gibt noch viele andere: Kingsley Coman, Serge Gnabry, Kai Havertz, der ein unendlich guter Spieler werden kann und das hoffentlich auch wird.“

Hummels wird deutlich: „…dann werden wir nicht Meister“

Embed from Getty Images

In Bezug auf die bisherige Saison bei Borussia Dortmund äußerte sich Hummels durchaus kritisch. Vor der 0:4-Klatsche bei den Bayern hatte man „eine sehr gute Phase mit drei ganz wichtigen Siegen“. Aber: „Das München-Spiel trübt natürlich den Eindruck, aber prinzipiell muss man sagen, dass die Wochen davor okay bis gut waren“, so Hummels. Doch warum ist es für den BVB in dieser Spielzeit ein derartiges Auf und Ab? „Wir sind auswärts bisher nicht stark genug – das macht derzeit den Unterschied“, so der Innenverteidiger. Dabei wird Hummels sogar sehr deutlich: „Wir müssen auswärts viel besser sein. Wenn wir weiter auswärts so spielen, dann werden wir nicht Meister. Punkt. Dafür muss man nicht viel von Fußball verstehen.“

Borussia Dortmund holte in der Bundesliga auf fremden Plätzen erst sechs von möglichen 18 Punkten. Nur eines von sechs Auswärtsspielen konnte gewonnen werden. Am kommenden Freitag (20.30 Uhr) steht ein Heimspiel gegen den SC Paderborn an. Den nächsten Auswärtsauftritt hat der BVB am 13. Spieltag bei Hertha BSC. Dann möchten Hummels und sein Team auch auswärts wieder in die Spur gefunden haben.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*