Das Sancho-Dilemma: Hat sich Lucien Favre gegen Barcelona vercoacht?

Lucien Favre und Jadon Sancho
Foto: Jörg Schüler/Getty Images

Die gestrige Startaufstellung des BVB gegen den FC Barcelona hat so manchen Fan und Experten erstaunt. Vor allem die Entscheidung Nico Schulz für Jadon Sancho auf Linkaußen starten zu lassen, sorgte im Nachgang für viel Unverständnis. BVB-Coach Lucien Favre erlöste Schulz nach einer desolaten ersten Hälfte und brachte Sancho ins Spiel. Der 19-jährige Youngster belebte das Dortmunder Offensivspiel auf Anhieb und erzielte zudem den 1:3-Anschlusstreffer.

Lucien Favre hatte bereits vor dem gestrigen Auswärtsspiel im Barcelona angedeutet, dass Jadon Sancho eine kleine „Denkpause“ erhalten wird. Favre entschied sich Nico Schulz eine weitere Chance zu geben, doch der deutsche Nationalspieler belegte einmal mehr, dass er es derzeit nicht in guter Verfassung befindet. Schulz ließ nach knapp 60 Sekunden die große Chance zum 1:0 fahrlässig liegen und wirkte auch sonst auf Linkaußen vollkommen überfordert.

In der Halbzeitpause reagierte Favre auf die durchwachsene Leistung des 26-jährigen und brachte mit Sancho den etatmäßigen Flügel auf links. Der 19-jährige Engländer war sichtlich motiviert und zeigte nicht nur mit seinem Treffer zum 1:3 die richtige Reaktion auf die Favre-Entscheidung.

Favre bleibt Stur in Sachen Sancho: „Wir haben uns entschieden mit diesen Elf anzufangen“

Als Favre nach dem Spiel auf Jadon Sancho angesprochen wurde, reagierte der 26-jährige sichtlich genervt: „Wir brauchten elf Spieler, die fokussiert und bereit auf den Platz gehen. Wir haben uns entschieden mit diesen Elf anzufangen.“ Auch wenn er Sancho nicht direkt „lobte“, musste auch Favre zugeben, dass der BVB nach dem Seitenwechsel in der Offensive besser agierte als noch im ersten Durchgang: „Die zweite Halbzeit war besser.“ Es ist offensichtlich, dass Favre ein Problem hat mit der Einstellung von Sancho, das gestrige Spiel hat jedoch gezeigt, dass der Schweizer sportlich auf das Nachwuchstalent angewiesen ist. Somit befindet sich Favre faktisch in einem Dilemma.

Auch die BVB-Fans kritisierten nach dem Spiel die Favre-Entscheidung in Sachen Sancho in den sozialen Medien deutlich.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*