So will ich nicht Meister werden!

Der BVB kämpft weiterhin um die Meisterschaft und führt aktuell sogar die Tabelle an. Die letzten Auftritte waren allerdings alles andere als überzeugend. So will ich nicht Meister werden!

Die letzten Spiele

Auf dem Papier sehen die letzten Ergebnisse gar nicht so schlecht aus. Vier Siege aus den letzten fünf spielen sind durchaus meisterlich. Aber diese Statistik blendet. Gegen Stuttgart war man zwar weites gehend überlegen, mit ein klein wenig weniger Glück, hätte das Spiel aber auch unentschieden ausgehen können. In Berlin war Hertha mindestens gleichwertig und man konnte in der 92. Minute glücklich den Siegtreffer erzielen. Beim Heimspiel gegen Wolfsburg war unser BVB 90 Minuten ungefährlich um dann ebenfalls sehr glücklich noch zwei Tore in der Nachspielzeit zu erzielen. In München war man komplett chancenlos und ist 5:0 untergegangen. Beim heutigen Spiel gegen Mainz hat man in der ersten Halbzeit von der extrem schwachen Leistung der Mainzer profitiert. Als Mainz in der 2. Halbzeit dann anfing mitzuspielen, war, man nahezu Chancenlos und wurde vom Tabellen zwölften dominiert. Das wir dieses Spiel noch gewonnen haben, ist beschämend glücklich und ich für meinen teil kann mich gar nicht über diesen Sieg freuen. So will ich nicht Meister werden!

Der Favre-Zauber ist weg!

Die Leichtigkeit und der unbedingte Wille des Teams sind weg. Unser Team hat in der Hinrunde mit sorglosen und kreativen Fußball überzeugt. Davon sieht man gar nichts mehr. Die Spieler wirken schnell müde und lustlos und  Lucien Favre findet keine passenden Antworten mehr auf die Probleme im Spiel. In der Hinrunde wurden viele Spiele durch das glückliche Händchen beim Einwechseln  gewonnen, dieses glückliche Händchen scheint Favre aber zunehmend zu fehlen. Auch die Startaufstellungen sind zunehmend unverständlich. Wieso man einen nicht einmal ansatzweise fitten Piszczek einsetzt und Marco Reus in der Sturmspitze verschwendet, statt auf Mario Götze zu setzen, kann Favre nur mit „Ist einfach so“ erklären. So will ich nicht Meister werden!

[the_ad id=“1145″]

Unruhe im Team

Außerdem soll es Teamintern momentan eine Diskussion um das Defensivkonzept bei Standardsituationen geben. Die Spieler wollen lieber den Mann decken und Favre besteht trotz enormer Anfälligkeit bei Ecken und Freistößen weiter auf seine Raumdeckung. So will ich nicht Meister werden!

Der Kampf um die Meisterschaft

Wir haben das Glück das etwas leichtere Restprogramm zu haben. Sollten die nächsten Spiele allerdings ähnlich glücklich wie das heute gewonnen werden, möchte ich nicht Meister werden.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*