Medien: BVB verpflichtet Diadie Samassekou von Red Bull Salzburg

Diadie Samassekou
Foto: Steffen Prößdorf / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Österreichischen Medienberichten zufolge steht Borussia Dortmund kurz vor der Verpflichtung von Diadie Samassekou von Red Bull Salzburg. Der BVB soll sich sowohl mit Salzburg, als auch mit dem 23-jährigen Mittelfeldspieler bereits einig sein. Der Malier muss nur noch den obligatorischen Medizincheck absolvieren. Als Ablösesumme stehen 20 Millionen Euro im Raum.

Der Name Diadie Samassekou dürfte den wenigsten BVB-Fans etwa sagen, aber das könnte sich bald ändern. Der defensive Mittelfeldspieler von Red Bull Salzburg steht offenbar kurz vor einem Wechsel nach Dortmund. Mehrere österreichische Medien berichten übereinstimmend, dass der 23-jährige Malier sich diesen Sommer den Schwarz-Gelben anschließen wird. Samassekou kehrt diese Woche von seinen verlängerten Urlaub zurück, den er wegen seiner Teilnahme am Afrika-Cup bekam, und soll in den kommenden Tagen den obligatorischen Medizincheck in Dortmund absolvieren.

BVB setzt sich gegen namenhafte Konkurrenz durch und greift tief in die Tasche

Samassekou wechselte im Sommer 2015 aus seiner Heimat Mali nach Österreich hat in den vergangenen knapp vier Jahren eine atemberaubende Entwicklung hingelegt. In Salzburg wurde dieser schnell zum Stammspieler und Leistungsträger. In den vergangenen Wochen und Monaten wurde Samassekou mit zahlreichen Top-Klubs in Verbindung gebracht, unter anderem wurde dem FC Liverpool, AS Rom, Olympique Marselle und RB Leipzig ein Interesse nachgesagt. Am Ende hat der BVB jedoch offensichtlich das Rennen gemacht. Medienberichten zufolge beläuft sich die Ablösesumme auf 20 Millionen Euro, was auch dem aktuellen Marktwert von Samassekou laut transfermarkt.de entsprechen würde. Damit wäre der Afrikaner nach Sadio Mane (23 Mio. Euro) und Naby Keita (24 Mio. Euro) der drittteuerste Spieler in der Geschichte der österreichischen Bundesliga.

Mit Axel Witsel, Julian Weigl, Thomas Delaney, Sebastian Rode und Mahmoud Dahoud ist der BVB im zentralen/defensiven Mittelfeld bisher recht gut aufgestellt. Wobei Weigl und Rode Dortmund diesen Sommer wohl verlassen werden. Es wird spannend zu sehen, wenn der Transfer tatsächlich über die Bühne geht, welche Rolle Samassekou im Dortmunder Mittelfeld spielen wird.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*