Hoffnung für Dortmund? Barcelona mit großen Abwehrsorgen vor dem CL-Duell gegen den BVB

Gerard Piqué
Foto: Aitor Alcalde/Getty Images

Nach dem desaströsen Auftritt gegen den SC Paderborn wartet auf Borussia Dortmund am kommenden Mittwoch eine denkbar schwere Aufgabe in der UEFA Champions League. Der BVB muss auswärts beim FC Barcelona ran. Mit Blick auf die aktuelle Formkurve spricht derzeit wenig für die Schwarz-Gelben. Einen Hoffnungsschimmer haben Lucien Favre und sein Team jedoch, die Katalanen haben vor dem CL-Duell gegen die Borussia größere personelle Sorgen in der Defensive.

Das CL-Auswärtsspiel am kommenden Mittwoch wird, Medienberichten zufolge, zu einem Endspiel für Lucien Favre. Der 62-jährige Schweizer ist angezählt und steht kurz vor einem Rauswurf bei den Schwarz-Gelben. Viele Argumente warum der BVB ausgerechnet im Camp Nou bestehen sollte hat man in Dortmund am vergangenen Wochenende beim 3:3-Unentschieden gegen das Bundesliga-Tabellenschlusslicht aus Paderborn nicht. Immerhin, auch der FC Barcelona hat vor dem CL-Duell mi Problemen zu kämpfen.

Ernesto Valverde muss gegen den BVB seine Abwehr umbauen

Embed from Getty Images

Der FC Barcelona hat in der laufenden CL-Saison bisher nicht wirklich gegänzt, mit 2 Siegen und 2 Unentschieden führt man die Gruppe F mit 8 Punkten zwar souverän an, dennoch hinkt der spanische Meister den eigenen Erwartungen in der Königsklasse weit hinter her. Zum Auftakt der neue CL-Saison gab es ein 0:0-Unentschieden gegen den BVB und auch vor knapp drei Wochen kam man zuhause gegen den krasser Außenseiter Prag nicht über ein torloses Remis hinaus.

Ausgerechnet vor dem so wichtigen CL-Spiel gegen Dortmund plagen sich die Katalanen mit personellen Sorgen in der Defensive herum. Barca-Coach Ernesto Valverde wird seine Viererkette nahezu komplett umbauen müssen. Während Innenverteidiger Gerard Pique aufgrund einer Gelbsperre sicher nicht von der Partie, steht auch hinter den Einsätzen von Nelson Semedo und Jordi Alba ein großes Fragezeichen. Wie die spanische „Mundo Deportivo“ berichtet drohen beiden verletzungsbedingt auszufallen. Beim 2:1-Erfolg gegen Leganes am vergangenen Wochenende standen beide nicht im Kader.

Neben den beiden Stamm-Außenverteidigern könnte mit Clement Lenglet zudem ein weiterer Innenverteidiger das Spiel gegen den BVB verpassen. Der Franzose war gegen Leganes ebenfalls nicht mit von der Partie. Samuel Umtiti hingegen feierte zwar am Samstag, nach längerer Verletzungspause, sein Comeback, ist jedoch sicherlich noch nicht bei 100 Prozent.

Viele Optionen hat Valverde nicht, dieser wird aller Voraussicht nach auf die jungen Eigengewächse zurückgreifen müssen. Sergi Roberto dürfte über die rechte Seite agieren, alternativ stünde  auch noch der noch unerfahrene Wague bereit, der gegen Leganes von Anfang an spielen durfte. Über links wird wohl Junior Firpo sein CL-Debüt geben. Für Pique wird der erst 20 Jahre alte Ronald Araujo in der Startelf erwartet, der ebenfalls erstmals in der Königsklasse auflaufen dürfte. Selbst wenn die angeschlagenen Semedo, Alba und Lenglet gegen den BVB zurückkehren sollte, eingespielt ist die Defensive des spanischen Meisters definitiv nicht.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*