BundesligaBVB News

Dortmund und Paderborn haben die teuersten Dauerkarten in der Bundesliga

BVB
Foto: Michael715 / Shutterstock.com

Viele Bundesliga Klubs haben die Preise für ihre Dauerkarten diesen Sommer erhöht, auch der BVB. Die günstigste Dauerkarte in Dortmund kostet zur neuen Saison 219 Euro und damit 4 Euro mehr als noch im Vorjahr. Damit belegt der BVB den 17. Platz im Bundesliga-Ranking, nur Aufsteiger Paderborn ist teurer. Die günstigsten Dauerkarten gibt es indes in  Wolfsburg und München.

Mehr als 1,3 Millionen Menschen haben Borussia Dortmund in der vergangenen Bundesliga Saison live im Signal Iduna Park erlebt. Damit liegt der BVB knapp vor dem FC Bayern, die Münchner kommen auf rd. 1,29 Millionen Besucher. Im Schnitt strömen 80.000 Fans zu einem Heimspiel der Schwarz-Gelben und auch in der neuen Saison wird Dortmund damit mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Spitzenreiter im deutschen Oberhaus sein. Die Nachfrage nach BVB Tickets ist seit Jahren konstant hoch und auch in Zukunft wird sich daran sicherlich kaum etwas ändern.

Schaut man sich das aktuelle Dauerkarten-Ranking in der Bundesliga an, belegt Dortmund derzeit jedoch einen “Abstiegsplatz”. 219 Euro verlangt der BVB für eine Dauerkarte für die bevorstehende Saison, nur ein Verein in der Bundesliga ist teurer.

Dortmund hinkt im Dauerkarten-Ranking weit hinter her

Die Dauerkarten-Preise in der Fussball Bundesliga unterscheiden sich, mit Blick auf die neue Saison, teilweise stärker als man im ersten Moment glaubt. Die günstigste Dauerkarten gibt es beim VfL Wolfsburg und dem FC Bayern, beide Vereine verlangen jeweils 145 Euro. Aber auch die Wölfe (15 Euro) und der FCB (5 Euro) haben ihre Preise im Sommer erhöht. Dennoch sind dies knapp 75 Euro weniger als der BVB, der damit nur auf dem 17. Platz im Bundesliga Ranking belegt. Die rote Laterne in Sachen Dauerkarten-Preise geht jedoch, etwas überraschend, an den SC Paderborn 07, die Ostwestfalen verlangen schlappe 225 Euro. Immerhin dahin liegt Paderborn 30 Euro unter jenem Preis, den man 2014/15 verlangt hat, als man zum ersten Mal in der Bundesliga gespielt hat.

BVB entzieht 500 Fans die Dauerkarte

Nicht nur die Dauerkarten-Preise sorgten in den vergangenen Wochen für Diskussionen bei den BVB-Fans, auch die Tatsache, dass Dortmund 500 Fans die Dauerkarte für die neue Saison entzogen hat gefällt nicht allen. Der Verein reagiert damit auf den Umstand, dass in der abgelaufenen Saison regelmäßig mehrere hundert Plätze im Signal Iduna-Park leer geblieben sind. Jedem Dauerkarten-Besitzer, der während der Saison 2018/19 nicht mindestens bei zehn Heimspielen im Signal Iduna Park zugegen war, wurde das Abo entzogen.

Alle Dauerkartenpreise für die Bundesliga Saison 2019/20 in der Übersicht

Pos. Verein Preis (Euro)
1 FC Bayern München 145,00
2 VfL Wolfsburg 145,00
3 1. FC Köln 150,00
4 TSG 1899 Hoffenheim 150,00
5 1. FSV Mainz 05 150,50
6 RB Leipzig 180,00
7 Fortuna Düsseldorf 182,00
8 Eintracht Frankfurt 184,00
9 1. FC Union Berlin 187,00
10 Bayer Leverkusen 190,00
11 Borussia M‘Gladbach 190,00
12 FC Schalke 04 190,50
13 Werder Bremen 195,00
14 SC Freiburg 195,50
15 Hertha BSC Berlin 199,00
16 FC Augsburg 199,00
17 Borussia Dortmund 219,00
18 SC Paderborn 225,00