BVB News

Wann erhält Mario Götze eine Chance von Lucien Favre?

Mario Götze und Lucien Favre
Foto: Jörg Schüler/Getty Images

Gegen Inter Mailand saß Mario Götze zuletzt 90 Minuten auf der Bank, trotz der Ausfälle von Paco Alcacer und Mario Reus. Der 27-jährige spielt in dieser Saison keine tragende Rolle mehr unter Lucien Favre. Auch beim bevorstehende Revierderby am Samstag wird sich Götze aller Voraussicht nach mit einem Bankplatz begnügen müssen.

Sechs Spiele hat Mario Götze in der laufenden Saison für Borussia Dortmund absolviert und stand dabei im Schnitt knapp 30 Minuten auf dem Platz. Der offensive Mittelfeldspieler ist nach den Verpflichtungen von Thorgan Hazard und Julian Brandt ins “zweite Glied” beim BVB gerutscht. Neben sportlichen Gründen, dürfte auch die nach wie vor unklare Situation rund um eine mögliche Vertragsverlängerung eine Rolle spielen.

Bei der 0:2-Niederlage unter der Woche gegen Inter Mailand in der Champions League saß Götze 90 Minuten auf der Bank und das obwohl Marco Reus und Paco Alcacer verletzungsbedingten fehlten und die Dortmunder Offensive mehr als harmlos agierte. Favre scheint Götze nicht mehr zu vertrauen und ein Abschied im Sommer rückt immer näher.

Trotz schwächelnder Offensive, Favre baut nicht auf Götze

Gegen Inter wagte Favre das Experiment ohne richtigen Stürmer, auch mangels Alternativen. Wirklich funktioniert hat dieser Plan nicht. Das Dortmunder-Angriffsspiel gegen die Nerazzurri war indeelos und ohne Zug zum Tor. Mit Blick auf das bevorstehende Derby muss sich der Schweizer etwas anderes einfallen lassen. Vieles wird davon abhängen ob Marco Reus und Paco Alcacer wieder mit von der Partie sind.

Für Mario Götze hingegen scheint Favre aktuell keinen Bedarf zu haben. In Mailand wurde Bruun Larsen in der 74. beim Spielstand von 0:1 eingewechselt. Der Weltmeister von 2014 blieb erneut 90 Minuten auf der Bank. Nach dem Spiel begründete Favre diese Entscheidung damit, dass der Däne “mehr Power” als Götze habe.

Die personellen Entscheidungen von Favre sorgen derzeit oftmals für Verwunderung bei den BVB-Fans. Bestes Beispiel hierfür ist unter anderem Nico Schulz, der Sommer-Neuzugang kommt seit Wochen nicht wirklich in Fahrt, gegen Mailand präsentierte sich der Linksverteidiger phasenweise unterirdisch. Für Schulz könnte Raphael Guerreiro im Revierderby zum Einsatz kommen. Ob Favre auch einen Platz für Götze findet ist eher unwahrscheinlich.

Der 27-jährige hat sich bisher nicht öffentlich zu seinem Reservistendasein geäußert, vermutlich auch vor dem Hintergrund, dass dieser sich gedanklich schon auf einen Abschied am Ende der Saison eingestellt hat. Eine Vertragsverlängerung im Sommer scheint derzeit so weit entfernt zu sein wie noch nie zuvor.