BVB News

BVB kämpft mit Ladehemmungen: Reus & Co. sind vor dem Tor zu harmlos

Marco Reus
Foto: Lars Baron/Bongarts/Getty Images

Bei Borussia Dortmund stottert der Offensivmotor derzeit gewaltig. In den vergangenen drei Spielen hat der BVB lediglich einen Treffer erzielt. Top-Torjäger Paco Alcacer fehlt im Angriff an allen Ecken. Lucien Favre fehlt es in der Offensive aktuell an den nötigen Optionen.

Vergangenen Sommer gab es zahlreiche Diskussionen darüber ob Borussia Dortmund einen neuen Stürmer braucht oder nicht. Die Liste an potenziellen Neuzugängen war lang. Die Verantwortlichen entschieden sich letztendlich gegen eine Verpflichtung, auch aufgrund der Tatsache, dass der Transfermarkt deutlich überhitzt war. Knapp zwei Monate später plagt sich der BVB mit “Ladehemmungen” in der Offensive herum und die Rufe nach einem neuen Stürmer werden immer lauter.

Großchancen sind Mangelware bei Marco Reus & Co.

Embed from Getty Images

Ein Tor hat die Favre-Elf in den vergangenen drei Spielen erzielt. Immerhin, der Treffer von Marco Reus im Borussen-Duell vor knapp zehn Tagen sicherte dem BVB drei wichtige Punkte in der Bundesliga. Gegen Inter Mailand (0:2) und den FC Schalke 04 (0:0) blieb man indes ohne Treffer. Schaut man etwas genauer auf die Statistiken wird man schnell fest stellen, dass es offensiv derzeit alles andere als rund läuft für Dortmund: In den letzten vier Spielen zusammen hatte der BVB nur drei Großchancen. In den fünf Spielen zuvor hatte man drei Großchancen im Durchschnitt pro Spiel.

Wie harmlos die Schwarz-Gelben derzeit im Angriff sind belegt auch ein Blick auf den letzten Bundesliga-Spieltag: Keine Mannschaft gab am vergangenen Wochenende weniger Torschüsse (5) als Borussia Dortmund im Revierderby ab, Zum Vergleich, selbst Aufsteiger Union Berlin kam in München (!) auf 5 Torschüsse.

Der BVB kann den Alcacer-Ausfall nicht kompensieren

Embed from Getty Images

Zu allem Überfluss muss Lucien Favre bereits seit Wochen auf seinen Top-Torjäger Paco Alcacer verzichten. Der Spanier hat nach wie vor Probleme mit der Achillessehne und wird schmerzlichst vermisst in der Sturmmitte. Favre hat aktuell keinen echten Ersatz für den Knipser, Julian Bandt oder Mario Götze haben diese Rolle in den vergangenen Wochen eher schlecht als recht ausgefüllt. Götze durfte gegen Schalke in der Sturmzentrale von Anfang an ran, dem 27-jährigen war jedoch deutlich anzumerken, dass er sich auf dieser Position alles andere als wohl fühlt.

Bitter für den BVB: Paco Alcacer feierte diese Woche zwar sein Trainingscomeback, wird im Pokal gegen Gladbach und im Ligaspiel gegen Wolfsburg aller Voraussicht nach wie vor fehlen. Laut BVB-Sportdirektor Michael Zorc möchte man den Spanier nach seiner langen Ausfallzeit behutsam wieder an die erste Elf ranführen und nicht direkt ins kalte Wasser werfen.

Auch Kapitän Marco Reus befindet sich derzeit in einem “Formtief” und war zuletzt krankeitsbedingt angeschlagen. Zudem kann Reus die harmlose BVB-Offensive nicht im Alleingang tragen. So etwas klappt hin und wieder, wie beim 1:0-Erfolg gegen Gladbach, ist jedoch keine Lösung auf Dauer.