Transfers

Lucien Favre spricht sich gegen eine Mandzukic-Verpflichtung aus: “Er ist 33 Jahre alt”

Lucien Favre und Mario Mandzukic
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Alessandro Sabattini/Getty Images

Borussia Dortmund wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit einer Verpflichtung von Mario Mandzukic in die Verbindung gebracht. Der kroatische Vizeweltmeister steht bei Juventus Turin auf dem Abstellgleis und darf den italienischen Meister im Winter verlassen. Nun hat sich auch BVB-Coach Lucien Favre erstmals zu den Mandzukic-Gerüchten geäußert und sich gegen eine Verpflichtung des ehemaligen Bundesliga-Stürmers ausgesprochen.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass der BVB schon seit längerer Zeit auf der Suche nach einem neuen Stürmer ist. Auch wenn die Verantwortlichen ungerne über dieses Thema sprechen, ist es offensichtlich, dass ein Backup für Paco Alcacer benötigt wird, vor allem wenn die Schwarz-Gelben in allen drei Wettbewerben mit mischen wollen.

Zahlreiche Namen wurden in den vergangenen Wochen und Monaten mit dem BVB in Verbindung gebracht, ein Name tauchte dabei immer wieder auf – Mario Mandzkic. Der 33-jährige Kroate spielt bei Juventus Turin keine tragende Rolle mehr und kann die alte Dame im Winter vorzeitig verlassen. Während viele Experten und Fans Mandzukic als idealen Alcacer-Backup sehen, scheint Lucien Favre kein allzu großer Fan des Vizeweltmeisters zu sein. Im Interview mit der BILD sprach sich Favre deutlich gegen eine Mandzukic-Verpflichtung aus.

Favre über einen möglichen Mandzukic-Transfer: Er ist ein sehr guter Spieler, aber zu alt

Embed from Getty Images

Michael Zorc hatte vor kurzem angedeutet, dass sich im Winter durchaus etwas tun könnte in Sachen Stürmersuche. Auch Lucien Favre zeigte sich offen diesbezüglich, betonte jedoch, dass es keinerlei konkreten Vorstellungen diesbezüglich geben würde. Laut Favre werde man sich in der Winterpause mit diesem Thema intensiver beschäftigen: “Wir werden – wie Michael Zorc schon betont hat – im Winter eine Analyse machen. Und sollten wir zu dem Entschluss kommen, dass wir einen Stürmer benötigen, werden wir sicher versuchen, zu handeln.”

Auch wenn der Schweizer kein Freund davon ist öffentlich Transfergerüchte zu kommentieren, ließ er sich in Sachen Mario Mandzukic diesmal dennoch zu einer Aussage hinreißen und diese deutet an, dass der BVB kein Interesse an Mandzukic hat: “Vor drei, vier Jahren hätte sich die Frage gar nicht gestellt. Er ist ein sehr guter Spieler. Nun ist er 33 Jahre alt, das darf man bei der Bewertung und den Summen, die heutzutage im Spiel sind, nicht vergessen.”

Mit anderen Worten, Mandzukic ist zu teuer und zu alt für den BVB und damit keine Option für die Schwarz-Gelben für einen Transfer im Winter.