BundesligaBVB News

Sancho und Reus explodieren: Deshalb funktionieren sie wieder

Jadon Sancho
Foto: Martin Rose/Bongarts/Getty Images

Nach dem 5:0 gegen Fortuna Düsseldorf spricht in Dortmund niemand mehr von Krise. Erleichtert sind sie beim BVB auch, dass sich die Sorgenkinder Marco Reus und Jadon Sancho wieder in Topform präsentierten.

Borussia Dortmund ist wieder da! Nach dem noch sehr wackeligen 2:1-Auswärtssieg bei Hertha BSC, zeigte sich der BVB im Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf wieder voller Spielfreude. Überragende Akteure beim überzeugenden 5:0-Sieg: Kapitän Marco Reus (30) und Jadon Sancho (19).

“Marco Reus und Lukasz Piszczek haben mir geholfen, wieder in Form zu kommen”, so Sancho gegenüber der “Sport Bild”. “Ich freue mich sehr, dass es wieder so gut läuft.” Der junge Engländer schnürte gegen Düsseldorf einen Doppelpack (63. und 74. Minute) und legte einen weiteren Treffer auf. “Ich bin natürlich sehr zufrieden, die Mannschaft hat eine Reaktion gezeigt. Die drei Punkte waren wichtig, jetzt müssen wir genauso weitermachen. Wir hatten ein paar Rückschläge die letzten Wochen, aber es zählt, wie man da zurückkommt”, so Sancho weiter.

Reus überragend und selbstkritisch

Embed from Getty Images

Auch Marco Reus erzielte zwei Tore (42. und 70. Minute). Besonders der 1:0-Führungstreffer war sehenswert. Reus schloss eine eindrucksvolle Kombination über Axel Witsel (30), Julian Brandt (23) und Lukasz Piszczek (34) erfolgreich ab. “Wenn die Mannschaft gewinnt und du mit Toren und Vorlagen helfen kannst, tut das immer gut”, so Reus nach dem Spiel. “Wichtig war, dass wir nach dem Sieg gegen Berlin nachgelegt haben, auch spielerisch. Das ist uns heute gelungen. Ich bin nun schon lange genug dabei, weiß, dass ich in den letzten Wochen nicht die beste Leistung gezeigt habe. Wenn es um meine Person geht, bin ich immer kritisch. Man muss weiter hart arbeiten und an sich glauben.”

Die Dortmunder Borussia steht nach 14 Spieltagen mit 26 Punkten auf Platz drei der Tabelle. Tabellenführer ist nach dem 2:1-Sieg gegen Rekordmeister FC Bayern München weiterhin Borussia Mönchengladbach mit nun 31 Punkten. RB Leipzig folgt mit 30 Punkten auf Rang zwei. Die Leipziger schlugen die TSG 1899 Hoffenheim mit 3:1.