Transfers

Medien: Hertha BSC Berlin nimmt Mario Götze ins Visier

Mario Götze
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Der Abschied von Mario Götze am Ende der Saison bei Borussia Dortmund rückt immer näher. Der 27-jährige spielt keine tragende Rolle mehr beim BVB und eine Vertragsverlängerung seines auslaufenden Vertrags ist scheinbar keine Option mehr. Laut der “Sport BILD” soll sich Ligakonkurrenten mit einer Götze-Verpflichtung beschäftigen.

Lediglich 23 Minuten im Schnitt stand Mario Götze in den vergangenen zehn Spielen von Borussia Dortmund auf dem Platz. In drei Partien kam der Offensivspieler überhaupt nicht zum Einsatz. Der 27-jährige kommt in dieser Saison nicht über eine Reservistenrolle beim BVB hinaus. Die Zeichen stehen deutlich auf Abschied.

Während Götze in den vergangenen Monaten immer wieder mit einem Wechsel ins europäische Ausland in Verbindung gebracht wurde, berichtet die “Sport BILD”, dass auch Hertha BSC Berlin kommenden Sommer im Götze-Poker mitmischen möchte.

Verzichtete Götze für die Hertha auf Gehalt?

Während die Verantwortlichen in Dortmund vergangenen Sommer eine vorzeitige Vertragsverlängerung mit Götze noch öffentlich thematisierten, gab es zuletzt keinerlei neuen Informationen mehr dazu. Der 27-jährige Offensivspieler ist mit knapp zehn Millionen Euro pro Jahr Topverdiener beim BVB und genau dieser Umstand macht einen Vertragsverlängerung nahezu ausgeschlossen.

http://gty.im/1188801130

In Berlin hingegen würde man Götze, trotz dessen üppigen Gehaltsforderungen, wohl mit offenen Armen empfangen. Der Hauptstadt-Klub möchte mit dem neuen finanzstarken Investor Windhorst etwas großes Aufbauen und sieht in Götze den ersten Schritt dazu.

Der Weltmeister von 2014 wäre kommenden Simmer ablösefrei zu haben und genau dieser Umstand macht Götze für die Hertha so interessant. Dennoch müsste Götze in Berlin auf Gehalt verzichten, denn die kolportierten zehn Millionen Euro würde das Gehaltsgefüge bei der Hertha deutlich sprengen.

Ein Transfer im Winter kommt für die Berliner nicht in Frage, da hierfür eine Ablöse anfallen würde. Zudem ist aktuell noch offen wer kommende Saison bei der Hertha auf der Trainrbank sitzen wird. Jürgen Klinsmann ist bis zum Ende der Saison Interimscoach, bevor kein fester Nachfolger feststeht, wird man auch wichtige Personalie wie eine Götze-Verpflichtung sicherlich nicht angehen.