Transfer-Poker um Erling Haaland: Der BVB hat bessere Chancen als Leipzig

Erling Haaland
Foto: Andreas Schaad/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Tagen schien es so, als hätte Borussia Dortmund den kürzeren gezogen im Wettbieten um den Shooting Star Erling Haaland. Laut der “BILD Zeitung” haben sich die Aussichten des BVB jedoch wieder verbessert, zumindest im Zweikampf mit RB Leipzig. Demnach sind die Schwarz-Gelben bereit dem 19-jährigen Norweger mehr Gehalt anzubieten als der Ligakonkurrenten aus dem Osten.

Aktuellen Medienberichten zufolge hat sich Borussia Dortmund wieder eine bessere Ausgangslage im Transfer-Poker um Erling Haaland erkämpft. Grund dafür ist die Tatsache, dass der BVB laut der “BILD Zeitung” bereit ist tiefer in die Tasche zu greifen für den 19-jährigen Norweger. Während RB Leipzig nicht gewillt ist die Gehaltsforderungen des Skandinaviers zu erfüllen, sieht dies in Dortmund deutlich anders aus.

Lockt der BVB Haaland mit einer satten Gehaltserhöhung nach Dortmund?

Embed from Getty Images

Vergangene Woche war Erling Haaland auf “großer Deutschland-Tour”. Der Stürmer von Red Bull Salzburg traf sich in Dortmund und Leipzig mit den entsprechenden Verantwortlichen um sich über einen möglichen Wechsel im Winter auszutauschen. Der Jungstar kann Salzburg Medienberichten zufolge im Januar für die festgeschriebene Ablösesumme in Höhe von 20 Millionen Euro vorzeitig verlassen und möchte von dieser Option auch Gebrauch machen.

Gerüchten zufolge hatte RB Leipzig bis vor kurzem die Nase vorne in Sachen Haaland, doch die Verantwortlichen in Leipzig sind scheinbar nicht bereit die geforderten 8 Millionen Euro Jahresgehalt von Haaland zu zahlen. In Dortmund hingegen bewertet man das “finanzielle Gesamtpaket” für Haaland, trotz üppiger Gehaltsvorstellungen, nach wie vor als sehr attraktiv und wäre bereit dessen Forderungen zu erfüllen.

Ein weiterer Punkt der gegen Leipzig und für den BVB spricht: RB müsste im Winter selbst Spieler verkaufen um die Ablösesumme für Haaland zu stemmen und hofft daher eher auf einen Transfer im Sommer. Dortmund hingegen könnte die kolportierten 20 Millionen Euro problemlos im Winter aufbringen.

Neben den beiden Bundesligisten sind zudem auch die beiden europäischen “Schwergewichter” Juventus Turin und Manchester United im Rennen um Haaland. Der Norweger soll aber eher einen Wechsel in die Fussball Bundesliga bevorzugen.

1 Trackback / Pingback

  1. Blitz-Transfer: Transfer-Poker um Erling Haaland: Der BVB hat bessere Chancen als Leipzig - BVBWLD.DE - Blitz-Transfer.de

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*