Nach Haaland-Verpflichtung: BVB denkt über Sancho-Verkauf im Winter nach

Jadon Sancho
Foto: Jörg Schüler/Getty Images

Ein Verkauf von Jadon Sancho im Winter schien zuletzt keine Option zu sein für die Verantwortlichen bei Borussia Dortmund. Durch die Verpflichtung von Erling Haaland könnte sich dies nun jedoch ändern. Wie die britische “Times” berichtet, soll der BVB durchaus offen sein den 19-jährigen Engländer im Winter ziehen zu lassen.

Mit der Verpflichtung von Erling Haaland ist dem BVB (mal wieder) ein echter Transfer-Coup gelungen. Der 19-jährige Norweger gehörte zu den meist nachgefragten Nachwuchsspieler in Europa und stand bei zahlreichen Top-Klubs auf dem Wunschzettel. Der Skandinavier hat sich am Ende jedoch für Dortmund entschieden und möchte bei den Schwarz-Gelben den nächsten Schritt in seiner Karriere machen.

Der Haaland-Deal soll englischen Medienberichten zufolge Einfluss auf einen Weggang von Jadon Sancho im Winter nehmen. Nach Informationen der britischen “Times” seien Watzke & Co. nun bereit sich Angebote für Sancho anzuhören.

Schmerzgrenze für einen Sancho-Transfer im Winter liegt bei 115 Millionen Euro

Embed from Getty Images

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Jadon Sancho das Interesse vieler europäischer Spitzenklubs auf sich gezogen hat. Vor allem in seiner englischen Heimat ist Sancho heiß begehrt, Manchester United, Manchester City, dem FC Chelsea und dem FC Liverpool wird nachgesagt, dass man sich mit einer Verpflichtung des Youngsters beschäftigt. Auch in Spanien werden Real Madrid und der FC Barcelona als potenzielle Sancho-Abnehmer gehandelt.

Die Verantwortlichen in Dortmund haben in den vergangenen Monaten immer wieder betont, dass man sich bei einem entsprechenden Angebot mit einem Wechsel beschäftigen wird. Ein Weggang im Winter sei jedoch keine Option.

Da man mit Erling Haaland auf dem Transfermarkt jedoch die erhoffte Verstärkung für die Offensive gefunden hat, scheint ein Sancho-Verkauf in der Winterpause nicht mehr komplett ausgeschlossen zu sein. Demnach liegt die Schmerzgrenze für den englischen Nationalspieler bei 115 Millionen Euro.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*