BVB muss Teil der Weigl-Ablöse an 1860 München zahlen

Julian Weigl
Foto: Stuart Franklin/Bongarts/Getty Images

Julian Weigl hat Borussia Dortmund kurz vor dem Jahreswechsel in Richtung Benfica Lissabon verlassen. Gerüchten zufolge kassiert der BVB knapp 20 Millionen Euro Ablöse für den 24-jährigen Mittelfeldspieler. Ein Teil dieser Summe fließt nach München, zum Drittligisten TSV 1860.

Der Transfer von Julian Weigl zu Befinca Lissabon ist ohne großes Aufsehen schnell und kompliziert über die Bühne gegangen. Während Weigl in Portugal eine neue Herausforderung sucht, freut sich der BVB über einen finanziell attraktiven Deal eines Spielers, der sportlich betrachtet keine tragende Rolle in Dortmund inne hatte.

Medienberichten zufolge kassieren die Schwarz-Gelben 20 Millionen Euro für den ehemaligen deutschen Nationalspieler. Auch wenn dies knapp drei Millionen unter dessen Marktwert laut transfermarkt.de liegt, hat der BVB dennoch ein sattes Plus gemacht. Weigl wechselte im Sommer 2015 nämlich für lediglich 2,5 Millionen Euro vom TSV 1860 München nach Dortmund.

Aber nicht nur in Dortmund freut man sich über den Geldsegen, auch in München dürfte der Jubel über den Weigl-Transfer groß sein. Der Drittligist kassiert laut der „Süddeutschen Zeitung“ knapp 1,5 Millionen Euro von der Ablösesumme.

Weigl-Transfer spült Geld in die Klammen Kassen von 1860

Vor knapp 20 Jahren spielte der TSV 1860 München noch in der Champions League und gehörte zu den Top-Teams in der Fussball Bundesliga. Mittlerweile dümpeln die Löwe in der 3. Liga herum und kämpfen seit Jahren gegen finanzielle Probleme an.

1860 hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Ausbildungsverein entwickelt und Spieler wie die Bender-Zwillinge, Kevin Volland oder Julian Weigl hervorgebracht. Letzterer landete vor fünf Jahren in Dortmund und beschert dem Verein nun eine ordentliche Finanzspritze. Wie die „SZ“ berichtet ließen sich Münchner bei Weigls Wechsel zu Borussia Dortmund eine Beteiligung an künftigen Transfererlösen zusichern. Diese soll sich laut dem Blatt auf 1,5 Millionen Euro belaufen.

Auch wenn diese Summe auf den ersten Blick nicht wirklich nach viel Geld für einen Profiverein klingt, ist dies für 1860 immens viel. Für die Saison 2020/21 beträgt das gesamte Spielerbudget der Löwen gerade einmal 2,4 Millionen Euro. Offen ist derzeit, wann der TSV mit den zusätzlichen Millionen planen kann.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*