Watzke glaubt an ein Hummels-Comeback in der DFB-Auswahl: “Er hat seine internationale Klasse bewiesen”

Mats Hummels
Foto: TF-Images/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Gerüchte über eine mögliche Rückkehr von Mats Hummels in die deutsche Nationalmannschaft. Während der BVB-Abwehrchef sich diesbezüglich durchaus offen zeigte, gab es seitens Bundestrainer Joachim Löw keinerlei Anzeichen für ein Hummels-Comeback in der DFB-Elf. Dortmund-Boss Hans-Joachim Watzke traut dem Innenverteidiger eine Rückkehr zur EM 2020 jedoch nach wie vor zu, wie er im Interview mit der “Welt” verriet.

Das EM-Jahr hat begonnen und damit auch der Kampf um einen der 23 begehrten Kaderplätze. Bundestrainer Joachim Löw hat im vergangenem Jahr die DFB-Auswahl konsequent verjüngert und dabei unter anderem BVB-Profi Mats Hummels aussortiert. Der 31-jährige Innenverteidiger hat in der Hinrunde starke Leistungen gezeigt und wird immer wieder mit einem Comeback bei der deutschen Nationalmannschaft in Verbindung gebracht. Auch die verletzungsgedingten Probleme rund um Niklas Süle und Antonio Rüdiger hatten Ende des vergangenen Jahres eine Hummels-Rückkehr in die der Nationalelf angeheizt. Im Gespräch mit der “Welt” hat sich BVB-Boss Hans-Joachim Watzke nun öffentlich stark gemacht für Hummels und traut diesem durchaus noch zu auf den EM-Zug aufzuspringen.

Watzke für die EM-Chancen von Hummels: “Wenn er eine gute Rückrunde spielt, erhält eine Chance”

Embed from Getty Images

Am 19. November 2018 hat Mats Hummels sein letztes Länderspiel für das DFB-Team absolviert. Kurze Zeit später wurde der erfahrene Abwehrspieler, gemeinsam mit Jerome Boateng und Thomas Müller, von Bundestrainer Joachim Löw aussortiert. Offiziell zurückgetreten ist Hummels aus der Nationalmannschaft bis dato noch nicht und hat dies eigenen Angaben zufolge auch nicht vor. Der 70-fache Nationalspieler hat nach wie vor Hoffnungen in Sachen DFB-Auswahl und laut Hans-Joachim Watzke sind diese auch berechtigt. Der 60-jährige äußerte sich wie folgt zu einem möglichen Hummels-Comeback bei der bevorstehenden EM 2020 diesen Sommer: “Ich kann mir das vorstellen, finde, dass er zu jeder Tages- und Nachtzeit internationale Klasse bewiesen hat. Wenn er eine gute Rückrunde spielt, wird er auch eine Chance haben, noch auf den EM-Zug aufzuspringen.”

Auch wenn der mediale Druck zuletzt größer geworden ist auf Bundestrainer Löw hat, dieser im vergangenen Jahr sämtliche Rückkehrpläne rund um Hummels verworfen. Der 59-jährige betonte vor kurzem, dass es aktuell keinen Grund gäbe für solch ein Comeback. Medienberichten zufolge gibt es zudem keinerlei Kontakt mehr zwischen Löw und Hummels. Der BVB-Profi soll sich jedoch nach wie vor mit Team-Manager Oliver Bierhoff austauschen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*