Niemand will Alcacer: Manchester United und Tottenham haben kein Interesse am BVB-Stürmer

Paco Alcacer
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Paco Alcacer möchte Borussia Dortmund im Winter verlassen, das Problem ist nur, dass der BVB eigenen Aussagen zufolge bisher noch keinerlei Angeboten für den Spanier erhalten hat. Wie das Online-Portal “90min.com” berichtet wurde der 26-jährige Stürmer den beiden englischen Top-Klubs Manchester United und Tottenham Hotspur zur Leihe angeboten. Doch weder die Rede Devils noch die Ssurs scheinen an einem Transfer interessiert zu sein.

In zehn Tagen schließt der Winter-Transfermarkt, so lange hat Paco Alcacer noch Zeit sich einen neuen Verein zu suchen. Es ist ein offenes Geheimnis, dass der Spanier den BVB verlassen möchte. Unter Lucien Favre hat der Angreifer scheinbar keinerlei Zukunft mehr, zudem soll das Verhältnis zwischen Alcacer und Favre angespannt sein.

Zuletzt galt eine Rückkehr in seine spanische Heimat als präferierte Lösung, doch laut “90min.com” suchen die Berater von Alcacer auch in der englischen Premier League nach einem Abnehmer im Winter. Dabei soll man Alcacer auch bei Manchester United und den Tottenham Hotspur angeboten haben, beide Klubs sollen jedoch keinerlei Interesse an dem BVB-Stürmer haben.

Trotz Bedarf im Sturm: Tottenham und United hab kein Interesse an einer Alcacer-Leihe

Nach Informationen von “90min.com” wurde Alcacer den beiden englischen Top-Klubs für eine Leihe bis zum Ende der Saison angeboten. Sowohl United als auch Tottenham haben aufgrund von Verletzungssorgen durchaus Bedarf in der Offensive. Die Spurs müssen seit Anfang des Jahres ohne ihren Top-Torjäger Harry Kane (Oberschenkelmuskelriss) auskommen und bei United fällt Marcus Rashford (Rückenprobleme) für große Teile der Rückrunde aus.

Trotz des akuten Bedarfs scheint Alcacer keine Option für die beiden englischen Vereine zu sein. Gerüchten zu folge liegt dies unter anderem auch an den relativ hohen Ablösesumme, die der BVB fordert. Diese soll sich auf 40 Millionen Euro belaufen. Eine Leihe im Winter sei zudem für die Verantwortlichen in Dortmund keine wirkliche Option, da man damit das grundsätzliche Problem mit Alcacer nur auf den Sommer verschieben würde.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*