BVB News

Für 30 Millionen Euro: BVB kann Isak zurückholen

Alexander Isak
Foto: Rolandhino1 / Wikipedia (CC BY-SA 4.0)

Spielt Alexander Isak (20) schon bald wieder für Borussia Dortmund? Der Schwede, der derzeit bei Real Sociedad in Spanien aufblüht, konnte sich in Dortmund nicht durchsetzen. Dennoch besitzt der BVB eine interessante Rückkaufoption.

Bei seiner Verpflichtung im Jahr 2017 wurde er als nächster Zlatan Ibrahimovic gehandelt. Doch die Erwartungen konnte Alexander Isak nicht erfüllen. Für die Bundesliga schien er noch zu leicht. Bei einer Leihe zu Willem II in die Niederlande konnte Isak bereits nachhaltig auf sich aufmerksam machen. Im Sommer 2019 wechselte er schließlich für eine Ablösesumme in Höhe von acht Millionen Euro zu Real Sociedad nach Spanien. Dort findet sich der Schwede immer besser zurecht.

Isaks bisheriger Höhepunkt seiner Karriere: Im Pokal-Viertelfinale am vergangenen Donnerstag bei Real Madrid erzielte er einen Doppelpack. Außerdem bereitet er das zwischenzeitliche 4:1 durch seinen ehemaligen BVB-Kollegen Mikel Merino (23) vor. Real Sociedad gewann überraschend mit 4:3 und zog in das Halbfinale ein. “Ich bin sehr glücklich, dieses Match gewonnen zu haben”, so Isak nach dem Spiel. “Es war unglaublich. Wir haben lange nicht mehr das Halbfinale erreicht und sind deswegen sehr stolz. Wir haben sehr gut gegen ein großes Team gespielt. Die letzten Minuten waren sehr kompliziert, aber es ist ein verdienter Sieg, und damit ist ein Traum wahr geworden.”

BVB kann bei Isak andere Klubs ausstechen

Beim BVB spielt mit Erling Braut Haaland (19) derzeit ein echter Stürmer, nachdem Paco Alcacer (26) nach Villareal verkauft wurde. Um mehr Breite in den Kader zu bekommen, dürften die Borussen zur neuen Spielzeit auch im Angriff nachlegen. Gut möglich, dass Alexander Isak dann wieder in den Fokus rückt. Wie “Sport1” berichtet, besitzt der BVB ein Rückkaufoption in Höhe von 30 Millionen Euro. Außerdem sollen die Dortmunder ein Matching Right besitzen. Dabei handelt es sich um eine Spezialklausel, mit deren Hilfe der BVB mit jedem anderen Angebot gleichziehen könnte, um Isak zurückzuholen. Eigentlich liegt die Ausstiegsklausel des Schweden bei 70 Millionen Euro.

In 27 Pflichtspielen in der laufenden Saison war Isak 13 Mal erfolgreich. Hinzu kommen zwei Vorlagen. Für Willem II traf er in der vergangenen Spielzeit 14 Mal in 18 Spielen (sieben Vorlagen). Beim BVB hatte er nur eine bescheidene Bilanz vorzuweisen (13 Spiele, ein Tor, eine Vorlage). Allerdings wechselte er auch bereits als 17-Jähriger von Solna nach Dortmund.