Enthüllt: Haaland wollte schon im Sommer zum BVB

Erling Haaland
Foto: Dean Mouhtaropoulos/Bongarts/Getty Images

Erling Haaland hat sich bis dato mit öffentlichen Aussagen und Interviews zurückgehalten. Im Gespräch mit dem norwegischen TV-Sender “Viasport” äußerte sich Haaland erstmals detailliert über die Hintergründe zu seinem Wechsel zum BVB und verriet dabei auch, dass er bereits vergangenen Sommer mit einem Transfer zu den Schwarz-Gelben geliebäugelt hat.

Mit der Verpflichtung von Erling Haaland ist Borussia Dortmund ein echter Transfer-Coup im Winter gelungen. Der 19-jährige Norweger hat einen atemberaubenden Start hingelegt und sich in Windeseile zum Publikumsliebling beim BVB entwickelt.

Im Interview mit “Viasport” betonte Haaland, dass er bei dem Wechsel auf sein Bauchgefühl gehört hat und er schon seit geraumer Zeit den BVB im Kopf hatte.

Haaland über seinen Wechsel zum BVB: “Dortmund ist die beste Option für mich”

Es ist ein offenes Geheimnis, dass neben Dortmund auch Manchester United an Haaland interessiert war. Auch wenn Haaland bei den Red Devils mit seinen Förderer Ole Gunnar Solskjaer hätte zusammenarbeiten können, entschied er sich am Ende gegen United: “Ole Gunnar war für mich sehr wichtig auf dem Weg dahin, wo ich jetzt bin. Aber wir sind zu dem Schluss gekommen, dass Dortmund die beste Wahl ist”

Die Entscheidung zum BVB zu Wechseln war keine spontane laut Haaland, im Sommer 2019 hatte er bereits Dortmund als neue Anlaufstation im Visier: “Als die Saison vorbei war, habe ich mit meinem Vater gesprochen. Da hat er Dortmund zu keinem Zeitpunkt erwähnt. Dann habe ich ihn gefragt, was denn mit dem Klub wäre. Der würde mir gut gefallen. Er sagte: Mal schauen. Und plötzlich wurde das eine Option.”

Gerüchten zufolge hätte Haaland bei anderen Klubs finanziell “mehr rausholen” können, doch eigenen Aussagen zufolge ging es dem Stürmer nicht primär um das Wirtschaftliche: “Es ging darum, den für mich besten Klub zu finden. Wir sind dann zu dem Schluss gekommen, dass Dortmund die beste Option ist. Dort hatte ich das beste Gefühl, und darum wurde es Dortmund.”

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*