Champions League

Tuchel ist skeptisch: Neymar droht für das CL-Duell gegen den BVB auszufallen

Neymar
Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Paris Saint-Germain wird aller Voraussicht nach im Achtelfinal-Hinspiel der UEFA Champions League gegen Borussia Dortmund auf seinen Superstar Neymar verzichten müssen. Der Brasilianer fällt seit knapp zwei Wochen mit einer Rippenprellung aus. PSG-Trainer Thomas Tuchel zeigte sich diese Woche skeptisch hinsichtlich eines rechtzeitigen Comebacks zum CL-Spiel kommende Woche in Dortmund.

Kommende Woche wird es ernst für Borussia Dortmund, im Achtelfinale der UEFA Champions League trifft man auf den französischen Meister Paris Saint-Germain. Das Starensemble von Ex-BVB-Coach Thomas Tuchel gilt als Favorit in dem Duell mit dem BVB. Die Franzosen plagen sich jedoch vor dem Hinspiel kommenden Dienstag mit verletzungssorgen herum. Ausgerechnet Superstar Neymar könnte die Partie im Dortmunder Signal Iduna-Park verpassen.

Tuchel über Neymar: “Wir dürfen nichts riskieren”

Der 28-jährige Offensivspieler hat Anfang Februar beim 5:0-Heimsieg gegen HSC Montpellier eine Rippenprellung zugezogen und fällt seitdem verletzt aus. Der Brasilianer konnte zuletzt nur individuell trainieren. Über eine mögliche Rückkehr am kommenden Wochenende beim Gastspiel in gegen den SC Amiens äußerte sich Tuchel am Mittwochabend wie folgt: “Wir werden das diskutieren und am Freitag eine Entscheidung treffen. Wir dürfen nichts riskieren.”

Ein Einsatz gegen den BVB ist laut Tuchel zwar nicht ausgeschlossen, es ist jedoch fraglich ob Neymar sein volles Leistungsvermögen abrufen kann: “Ich kann nicht sagen, ob er gegen Dortmund bei 100 Prozent ist.”

Mit 15 Toren und 10 Vorlagen in 18 Spielen gehört der Linkaußen zu den Leistungsträger in Paris. Ein Ausfall im Achtefinal-Hinspiel wäre ein herber Rückschlag für PSG. Immerhin, auch ohne Neymar sicherte sich Paris gestern Abend mit einem 6:1-Kantersieg gegen Dijon den Einzug ins Pokal-Halbfinale.