BVB News

Hakimi-Abschied beim BVB steht bevor: “Real Madrid ist mein Zuhause”

Ashraf Hakimi
Foto: Sebastian Widmann/Getty Images

Achraf Hakimi wird Borussia Dortmund am Ende der Saison, nach seiner zweijährigen Leihe von Real Madrid, aller Voraussicht nach wieder verlassen. Die Chancen des BVB den Marokkaner dauerhaft zu verpflichten sind verschwindend gering. Hakimi selbst betont nun gegenüber “Telefoot”, dass Real “seine Heimat sei”.

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Gerüchte rund um die sportliche Zukunft von Achraf Hakimi. Der 21-jährige Marokkaner hat in den vergangenen knapp zwei Jahren in Dortmund eine atemberaubende Entwicklung hingelegt. Seine sportliche Zukunft sieht der Rechtsverteidiger jedoch bei Real Madrid, wie er gegenüber “Telefoot” nun bekannt gab.

Starke Verbindung zu Zidane: Hakimi möchte sein Glück bei Real versuchen

Im Sommer 2018 wechselte Hakimi als “unbekannter” Nachwuchsspieler von Real Madrid zum BVB. Bei den Schwarz-Gelben hat sich dieser zu einem der besten Rechtsverteidiger in Europa entwickelt. Spanischen Medienberichten zufolge plant Real-Coach Zinedine Zidane fest mit dem Außenverteidiger. Hakimi selbst verriet nun, dass seine “erste Wahl” kommenden Sommer Madrid ist: “Wenn mich Real zurückholen will, werde ich zurückgehen.”

Ausschlaggebend für eine Rückkehr zu den Königlichen soll auch das Verhältnis zu Zidane sein: “Er hat mir die Möglichkeit und das Vertrauen gegeben Profi-Fußball zu spielen. Ich bin ihm für seinen Glauben in mich und für seine Art und Weise, wie er mich behandelt hat, sehr dankbar. Ich werde ihm immer dankbar sein.”

Auch wenn Hakimi seine Zukunft bei Real ist, ist er froh damals den Schritt nach Dortmund gewagt zu haben: “Wenn ich kurz innehalte und nachdenke, realisiere ich, dass es die beste Entscheidung war, die ich hätte treffen können. Ich spiele und entwickle mich als Fußballer, genau das ist es, was ich brauche.“