Transfers

Wildes Gerücht aus Spanien: Real bereitet Angebot für Haaland vor

Erling Haaland
Foto: PATRIK STOLLARZ/AFP via Getty Images

Auch wenn Haalands Berater Mino Raiola vor kurzem erst betonte, dass der 19-jährige Norweger “noch sehr lange” beim BVB bleiben wird, reißen die Transfergerüchte rund um den BVB-Stürmer einfach nicht ab. Spanischen Medienberichten zufolge forciert Real Madrid einen Wechsel kommenden Sommer.

Aktuellen Medienberichten zufolge steigt mit Real Madrid ein weiterer europäischer Top-Klub in den Transferpoker rund um Erling Haaland ein. Wie das spanische Portal “Don Balon” berichtet, beschäftigen sich die Königlichen intensiv mit dem Norwegen und könnten dem BVB bereits kommenden Sommer ein Angebot unterbreiten.

Haaland als Ersatz für Mbappe?

Laut “Don Balon” könnte Haaland eine Art Plan B für Real sein. Die Madrilenen haben PSG-Stürmer Kylian Mbappe als Transferziel Nr. 1 für die kommenden Transferperiode auserkoren. Sollte der Deal mit Paris jedoch nicht zustande kommen, würde man sich um Erling Haaland bemühen.

Demnach sind die Spanier bereit eine Ablöse in Höhe von 80 Millionen Euro zu zahlen, was sogar über der festgeschriebenen Ausstiegsklausel in Höhe von 75 Mio. Euro liegen würde. Das Problem ist jedoch: die Klausel greift frühestens nach der Saison 2020/21. Damit ist Madrid auf eine Einigung mit Dortmund angewiesen und es ist derzeit kaum vorstellbar, dass die Schwarz-Gelben Haaland nach nur sechs Monaten wieder ziehen lassen.