BundesligaBVB News

Nur in Gruppen und zeitlich versetzt: BVB nimmt Training wieder auf

Emre Can
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Die Profis von Borussia Dortmund sind zurück auf dem Trainingsplatz. Nachdem sie zwei Wochen pausiert haben, steht nun wieder Training mit der Mannschaft an. Von einem geregelten Trainingsbetrieb ist das Team inmitten der Coronakrise aber noch weit entfernt.

Nach zwei Wochen Pause kehrte das Team von Borussia Dortmund am heutigen Montag zurück auf den Rasen. Erstmals seit der Aussetzung des Spielbetriebs aufgrund der Corona-Pandemie sind die BVB-Profis für eine Einheit auf das Trainingsgelände des Klubs in Brackel zurückgekehrt. Von einem gemeinsamen Training konnte aber noch nicht die Rede sein. Es dürfte noch einige Zeit dauern, bis wieder Normalität einkehren kann.

Die Spieler übten in Zweiergruppen. Die Pärchen standen außerdem zeitversetzt auf dem Rasen. Über den ganzen Tag über fanden sich also immer wieder neue Profis auf dem Dortmunder Trainingsgelände ein, um ihre Einheit zu absolvieren. Während die einen das Areal wieder verließen, fuhren die nächsten auf dem Parkplatz vor. Die Borussia nutzte außerdem auch die Plätze der U23 und der Jugend, um die Gruppen entsprechend trennen und ein Aufeinandertreffen vermeiden zu können.

Der Kapitän fehlt: Marco Reus bleibt das Sorgenkind

Embed from Getty Images

BVB-Kapitän Marco Reus (30) konnte an der Einheit nicht teilnehmen. Der Nationalspieler ist weiterhin von einer Muskelverletzung geplant, die er sich bei der Pokalpleite beim SV Werder Bremen (2:3) am 4. Februar zugezogen hatte. Bis zu seiner Verletzung absolvierte Reus in der aktuellen Saison 26 Pflichtspiele. Er schoss zwölf Tore und legte sieben Treffer auf.

Die Deutsche Fußball-Liga (DFL) hatte die 36 Klubs der 1. und 2. Bundesliga in einem Schreiben gebeten, das gemeinsame Mannschaftstraining nicht vor dem 6. April 2020 wiederaufzunehmen – auch angesichts der gewünschten Wettbewerbsgleichheit und der Vorbildfunktion des Fußballs. Am Dienstag gibt es eine außerplanmäßige Mitgliederversammlung der DFL, um eine einheitliche Linie während der Coronakrise zu finden.