Transfers

Medien: Manchester United nimmt Kontakt zu Sancho auf!

Jadon Sancho
Foto: TF-Images/Bongarts/Getty Images

Macht Manchester United ernst bei Jadon Sancho? Wie der englische “Guardian” berichtet haben die Red Devils Kontakt zum Berater des 20-jährigen BVB-Profis aufgenommen. Demnach bereitet United ein Angebot für Flügelflitzer den kommenden Sommer vor.

Hans-Joachim Watzke hatte zuletzt betont, dass man Jadon Sancho keine Steine in den Weg legen möchte, sollte dieser am Ende der Saison einen Wechselwunsch äußern. Voraussetzung hierfür ist jedoch, dass der BVB ein attraktives Angebot erhält. Einen Sancho-Verkauf unter Wert aufgrund der Corona-Krise schloss Watzke hingegen aus.

Nach Informationen des “Guardian” intensiviert Manchester United seine Bemühungen rund um Sancho. Demnach haben die Red Devils mittlerweile den Kontakt zu dem Jungstar aufgenommen.

Wir der BVB bei 110 Mio. Euro schwach?

Laut dem Guardian-Reporter Fabrizio Romano hat United bisher noch kein offizielles Angebot für Sancho unterbreitet, jedoch befindet man sich in Gesprächen mit dessen Beratern. Romano geht davon aus, dass ManUnited eine Einigung mit dem Spieler finden wird, die Verhandlungen mit dem BVB sich jedoch deutlich schwieriger gestalten werden.

Das Hauptproblem ist nach wie vor die Ablösesumme. Romano will erfahren haben, dass die Schmerzgrenze für Sancho bei 110 Mio. Euro liegt und der BVB diesen Preis bereits allen Sancho-Interessenten mitgeteilt hat. Eine “Nachlass” aufgrund der Corona-Krise schließen die Schwarz-Gelben indes kategorisch ab. Romano geht von zähen Verhandlungen aus, die sich zeitlich ziehen könnten.