BVB News

Medien: BVB schließt Haaland-Verkauf im Sommer definitiv aus

Erling Haaland
Foto: Frederic Scheidemann/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche neue Transfergerüchte rund um Erling Haaland und einen möglichen Abschied aus Dortmund am Ende der Saison. Wie die “Sport BILD” berichtet, ist ein Verkauf des 19-jährigen Stürmers keine Option für den BVB.

Spanischen Medienberichten zufolge hat Real Madrid Erling Haaland als Transfer-Ziel Nr. 1 für den kommenden Sommer auserkoren. Demnach sind die Königlichen bereit bis zu 80 Millionen Euro für den Norweger auszugeben.

Nach Informationen der “Sport BILD” sind die Bemühungen von Real jedoch vergebens, denn die Verantwortlichen in Dortmund haben kein Interesse ihren “Wunderstürmer” nach nur einem halben Jahr wieder ziehen zu lassen.

Haaland-Gerüchte sorgen für Verwunderung beim BVB

Kurioserweise hatte Haalands Vater zuletzt die Gerüchte über einen möglichen Wechsel zu Real Madrid nochmals angeheizt, als er die La Liga als potenzielles Ziel für den Stürmer bezeichnete: “Es ist wahr, dass die spanische Liga eine sehr gute für meinen Sohn ist.”

In Dortmund möchte man davon jedoch nichts wissen. Nach Informationen haben die neusten Real-Gerüchte für Verwunderung gesorgt. Grund: Haaland besitzt in diesem Sommer keine Ausstiegsklausel in seinem Vertrag, diese greift übereinstimmenden Meldungen zufolge erst 2021. Ein Verkauf des Winter-Neuzugangs ist für den BVB derzeit ausgeschlossen. Auch weil Haaland eine zu große sportliche Rolle bei den Schwarz-Gelben spielt. Bis dato kommt der Youngster in der Rückrunde auf 12 Tore in 11 Spielen und hat sich auf Anhieb zu einem Leistungsträger unter Lucien Favre entwickelt.