BVB News

Kurios: Rapper-Look verhinderte Mane-Wechsel zum BVB

Sadio Mane
Foto: Clive Brunskill/Getty Images

Im Sommer 2013 hätte Borussia Dortmund Sadio Mane von Red Bull Salzburg verpflichten können, doch Jürgen Klopp legte damals sein Veto ein. Drei Jahre später holte ihn der 52-jährige dann zum FC Liverpool, wo er sich zu einem der besten Stürmer der Welt entwickelte. Im Gespräch mit der englischen “Times” äußerte sich Mane nun erstmals über die Gründe für seinen geplatzten Wechsel zum BVB und diese sind durchaus kurios.

Bereits Anfang des Jahres hatte Ex-BVB-Coach Jürgen Klopp im Interview mit dem “Liverpool Echo” verraten, dass er 2013 die Gelegenheit hatte mit Sadio Mane bei Borussia Dortmund zusammenzuarbeiten. Der damals 22-Jährige wollte laut Klopp unbedingt zum BVB wechseln, doch Klopp legte nach einem persönlichen Gespräch sein Veto ein: “Wir trafen uns in einem Büro und unterhielten uns. Danach war ich nicht überzeugt und das war wirklich meine Schuld. Ich habe die Sache einfach falsch bewertet”.

Nun hat sich auch der Liverpool-Star erstmals zu seinem geplatzten Wechsel geäußert und dabei neue und vor allem kuriose Details enthüllt, warum Klopp von ihm nicht überzeugt war.

“Vielleicht war mein Look schuld”

Der mittlerweile 27-jährige Angreifer bestätigte gegenüber der englischen “Times” die Story von Klopp und deutete dabei an, dass sein Erscheinungsbild scheinbar keinen guten Eindruck bei Klopp hinterlassen hat: “Ich habe ihn in Dortmund getroffen, wie immer trug ich meine Kappe. Vielleicht war mein Look 2013 nicht so, wie er heute ist, und ich war jünger. Doch ich trug die Klamotten, die ich für die besten hielt”.

Drei Jahre später kreuzten sich die Wege der beiden wieder und Mane wechselte für knapp 40 Mio. Euro von Salzburg zum FC Liverpool: “Ich saß damals viel auf der Bank und dachte nicht, dass jemand mich anruft. Aber ich war glücklich, dass Klopp es tat und nicht dachte, ich wäre ein Rapper”.

Mit einem Marktwert von 120 Mio. Euro gehört der Senegalese mittlerweile zu den teuersten Spielern der Welt. In 161 Spielen für die Reds, die er bis dato absolviert hat, kommt er auf 77 Tore und 34 Vorlagen.