BVB News

Emre Can zeigt sich kämpferisch: “Ich halte den Titel für realistisch!”

Emre Can
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Borussia Dortmund ist mal wieder “Bayern-Jäger Nr. 1”. Auch wenn die Münchner sich vor der Corona-Pause in bestechender Form präsentiert haben, hat man in Dortmund die Meisterschaft noch nicht aufgegeben. Winter-Neuzugang Emre Can äußerte sich im Gespräch mit der “BILD am Sonntag” über das Titelrennen in der Bundesliga und glaubt nach wie vor fest an einen Triumph der Schwarz-Gelben.

Vor kurzem erst, hatte sich BVB-Kapitän Marco Reus im Interview mit der “Sport BILD” angriffslustig gezeigt und betont, dass Dortmund nach der Corona-Pause alles dafür tun wird um den FC Bayern bis zum Ende der Saison von der Tabellenspitze zu verdrängen. Auch Emre Can zeigt sich kämpferisch und glaubt nach wie vor fest an einen Dortmunder Titelgewinn.

“Geisterspiele dürfen keine Ausrede sein”

Auch wenn es derzeit schwer abzusehen ist, wann der Ball in der Bundesliga wieder rollt, scheint Winter-Neuzugang Emre Can hoch motiviert zu sein. Im Interview mit der “BILD am Sonntag” äußerte er sich wie folgt zum Titelkampf im deutschen Oberhaus: “Natürlich wird es schwer, aber wir spielen noch gegen die Bayern und in Leipzig. Wir haben also die direkten Konkurrenten noch vor uns. Da müssen wir gewinnen, da dürfen Geisterspiele keine Ausrede sein!”

Viele Fans und Experten hatten zuletzt betont, dass die Geisterspiele für den BVB ein besonderer Nachteil sind. Laut Can darf dies jedoch am Ende nicht ausschlaggebend sein: “Natürlich ist das kein Vorteil für uns. Aber auch andere Mannschaften haben gute Stimmung in ihren Stadien. Das ist für keinen fair. Wir müssen versuchen, unsere Spiele zu gewinnen, auch wenn es Geisterspiele sind”.

Der deutsche Nationalspieler ist alles andere als ein Befürworter von Geisterspielen, sieht darin dennoch eine geeignete Lösung für die aktuelle Lage: “Ich glaube nicht, dass es auch nur einen Fußballer gibt, der so etwas gut findet. Aber da wir mit Corona wohl noch eine Zeit lang zu kämpfen haben, ist es besser, Geisterspiele zu haben als überhaupt keine Spiele. Ich glaube auch, dass wir den Menschen eine Freude bereiten und ein Stück Normalität zurückbringen”.