BVB News

Teurer Toprak: Kommt der BVB Bremen entgegen?

Ömer Toprak
Foto: imago images

Wie geht es mit Ömer Toprak (30) weiter? Der türkische Innenverteidiger ist bis Sommer von Borussia Dortmund an Werder Bremen ausgeliehen. Sollte Werder den Klassenerhalt packen, müsste der Klub tief in die Tasche greifen. Doch das könnte den Traditionsklub in arge finanzielle Schwierigkeiten bringen.

Mit Ömer Toprak konnte der SV Werder Bremen im Sommer einen erfahrenen Innenverteidiger verpflichten. Der Türke wurde von Borussia Dortmund ausgeliehen und konnte bislang allerdings nicht überzeugen. Auch verletzungsgeplagt konnte Toprak nur zehn Ligaspiele bis zur Coronapause für Werder absolvieren.

Der SV Werder Bremen hat aktuell vier Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz (bei einem Spiel weniger als die Konkurrenz). Sollten die Bremer absteigen, käme dies einer ideellen und auch finanziellen Katastrophe gleich. Bleibt Werder drin, entstünden aber neue Probleme. Packt Bremen den Klassenerhalt, müsste der Klub die Kaufoption bei Ömer Toprak ziehen. Diese dürfte rund fünf Millionen Euro betragen. Topraks Vertrag in Bremen verlängert sich dann automatisch um zwei Jahre.

Watzke: Bremer Abstieg wäre Tragödie

Embed from Getty Images

In der derzeit schwierigen finanziellen Lage, in der sich der SV Werder Bremen, wie auch viele andere Bundesligisten, in der Coronakrise befindet, wäre dies nur schwer zu realisieren. Fraglich, ob Borussia Dortmund den angeschlagenen Bremern entgegen kommen würde. “Ein Bremer Abstieg wäre eine Tragödie, deshalb drücke ich alle Daumen, dass es nicht so kommt”, so BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke (60) am Sonntag bei Sky. “Über alles Weitere sprechen wir, wenn es so weit ist.” Eine Möglichkeit könnte auch sein, eine Ratenzahlung zu vereinbaren, um die kurzfristige Liquidität Bremens nicht zu sehr zu belasten.

Ömer Toprak spielt bei Borussia Dortmund keine Rolle mehr. Auch dem SV Werder Bremen konnte der gebürtige Ravensburger noch nicht helfen. Seit zehn Jahren spielt der robuste Verteidiger nun in der 1. Bundesliga. Für den SC Freiburg, Bayer 04 Leverkusen, Borussia Dortmund und den SV Werder Bremen bestritt er 237 Bundesligaspiele (5 Tore, 5 Vorlagen). Obwohl er bereits für die deutsche U19-Nationalmannschaft auflief (3 Spiele, 1 Tor), entschied er sich im Jahr 2011, für das Heimatland seiner Eltern aufzulaufen. Für die Türkei bestritt Toprak bis dato 27 Länderspiele (2 Tore). Zuletzt stand er am 9. Oktober 2017 (2:2 gegen Finnland) für die Nationalelf auf dem Platz.