BVB News

Offenbar keine positiven Corona-Tests beim BVB

Borussia Dortmund

Am Freitagabend sorgte die Meldung, dass es beim 1. FC Köln gleich drei positive Corona-Tests gab, für Aufsehen. Am gestrigen Samstag zogen einige weitere Klubs nach und vermeldeten bislang ausschließlich negative Tests. Nicht geäußert hat sich Borussia Dortmund. Medienberichten zufolge sollen aber auch beim BVB alle Tests negativ gewesen sein.

Die Hoffnungen der Deutschen Fußball-Liga (DFL) und der ihr angehörenden 36 Klubs auf einen möglichst zeitnahen Restart der Bundesliga und der 2. Bundesliga sind nach wie vor groß. Am Mittwoch wird bei der nächsten Konferenz von Bundeskanzlerin Angela Merkel und den Ministerpräsidenten mit einer Entscheidung gerechnet. So kurz vor der Entscheidung werden die drei positiven Tests in Köln, die zwei Spieler und einen Physiotherapeuten betreffen, natürlich als alles andere als optimal eingestuft. Andererseits gibt es aber auch stimmen, die mit Blick auf Köln betonen, dass das Konzept der Prävention funktioniert.

Lucien Favre
Foto: Federico Guerra Moran / Shutterstock.com

In Dortmund kann man die Diskussionen zumindest ein wenig gelassener verfolgen. Denn nach Informationen der “Ruhr Nachrichten” ergaben sich bei den seit Donnerstag ligaweit gestarteten Tests beim BVB keine positiven COVID-19-Befunde. Offiziell gibt es dazu allerdings keine Bestätigung. Vielmehr betonte Borussia Dortmund nur, sich grundsätzlich nicht zu ärztlichen Untersuchungen äußern zu wollen.

Verbunden mit dem Start der flächendeckenden Tests in der Liga ist die Hoffnung auf eine baldige Rückkehr ins Mannschaftstraining. Ob normale Übungseinheiten inklusive der zuletzt außen vor gebliebenen Zweikämpfe und Spielformen schon zeitnah wieder möglich sind, hängt indes wohl maßgeblich vom Votum der Politik am Mittwoch ab.