Bundesliga

Politik erneuert ihre Forderungen: “Bundesliga im Free-TV ist notwendig”

Bundesliga
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Diskussionen darüber ob die Fussball Bundesliga nach dem Restart im Free-TV zu sehen sein wird oder nicht. Während “Sky” die ersten beiden Spieltage teilweise im frei empfangbaren TV zeigen wird, fordert die Politik eine Übertragung aller Spieler im Free-TV.

Der Pay-TV-Sender “Sky” wird an den ersten beiden Spieltagen nach dem Neustart die Samstagskonferenz der Bundesliga im Free-TV bei Sky Sport News HD übertragen. Die Einzelspiele hingegen wird es weiterhin nur im Pay-TV zu sehen geben.

Katja Kipping, Vorsitzende der Partei Die Linke, fordert kurz vor dem Restart die Übertragung aller noch ausstehenden Bundesligaspiele im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Kipping glaubt nicht an ein reguläres Saisonende

Im Gespräch mit der “Rheinischen Post” hat sich Kipping wie folgt zu Übertragung von Bundesliga-Spielen im Free-TV geäußert: “Dieser Schritt sei notwendig, um zu vermeiden, dass die Fußballfans sich auf engen Raum bei denen versammeln, die Sky abonniert haben”.

Die 42-jährige steht dem Neustart skeptisch gegenüber und befürchtet, dass die Saison nicht zu Ende spielen kann: “Was passiert, wenn manche Mannschaften mehrfach in Quarantäne kommen? Allein das wird für sportliche Ungerechtigkeit sorgen, weil nicht alle gleich trainieren können und Spiele verschoben werden müssen”.