Bundesliga

Politik erneuert ihre Forderungen: „Bundesliga im Free-TV ist notwendig“

Bundesliga
Foto: Sebastian Widmann/Bongarts/Getty Images

In den vergangenen Tagen gab es zahlreiche Diskussionen darüber ob die Fussball Bundesliga nach dem Restart im Free-TV zu sehen sein wird oder nicht. Während „Sky“ die ersten beiden Spieltage teilweise im frei empfangbaren TV zeigen wird, fordert die Politik eine Übertragung aller Spieler im Free-TV.



Der Pay-TV-Sender „Sky“ wird an den ersten beiden Spieltagen nach dem Neustart die Samstagskonferenz der Bundesliga im Free-TV bei Sky Sport News HD übertragen. Die Einzelspiele hingegen wird es weiterhin nur im Pay-TV zu sehen geben.

Katja Kipping, Vorsitzende der Partei Die Linke, fordert kurz vor dem Restart die Übertragung aller noch ausstehenden Bundesligaspiele im öffentlich-rechtlichen Fernsehen.

Kipping glaubt nicht an ein reguläres Saisonende

Im Gespräch mit der „Rheinischen Post“ hat sich Kipping wie folgt zu Übertragung von Bundesliga-Spielen im Free-TV geäußert: „Dieser Schritt sei notwendig, um zu vermeiden, dass die Fußballfans sich auf engen Raum bei denen versammeln, die Sky abonniert haben“.

Die 42-jährige steht dem Neustart skeptisch gegenüber und befürchtet, dass die Saison nicht zu Ende spielen kann: „Was passiert, wenn manche Mannschaften mehrfach in Quarantäne kommen? Allein das wird für sportliche Ungerechtigkeit sorgen, weil nicht alle gleich trainieren können und Spiele verschoben werden müssen“.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments