Bundesliga

Borussia Dortmund vs. FC Schalke 04 | Vorschau, Team-News und Prognose

Revierderby
Foto: Alex Grimm/Bongarts/Getty Images

Endlich geht es wieder los – wenn auch vor einer Geisterkulisse. Am morgigen Samstag trifft Borussia Dortmund auf den FC Schalke 04 (15.30 Uhr). Die Corona-Zwangspause in der Bundesliga ist vorbei. Auf den BVB wartet eine äußerst schwierige Aufgabe. Trainer Lucien Favre (62) plagen Verletzungssorgen. Jedoch muss ein Sieg her, um die Meisterschaft nicht frühzeitig aufgeben zu müssen.

So surreal es auch scheint, aber ab morgen geht der Meisterkampf der Bundesliga in die heiße Phase. Jedoch wird die Restsaison ohne Zuschauer ausgetragen. Erstmals findet also ein Revierderby ohne Publikum und dafür muss verschärften Hygieneregeln statt. Das medizinisch-organisatorische Konzept der “Taskforce Sportmedizin/Sonderspielbetrieb” und das “Informationshandbuch Diagnostik und Monitoring für den Trainings- und Spielbetrieb in der Bundesliga und 2. Bundesliga” wurden in die DFL-Spielordnung aufgenommen.

Ab sofort: 5 Wechsel pro Team pro Partie

Der kommende Bundesliga-Spieltag wird definitiv in die Geschichte eingehen – und könnte der Auftakt für eine lange zuschauerfreie Zeit bilden. Die Klubs der 1. und 2. Bundesliga verständigten sich aber darauf, die laufende Saison zu Ende zu spielen – selbst, wenn dies nicht bis 30. Juni 2020 umsetzbar sein sollte. Die Trainer haben ab sofort die Möglichkeit, insgesamt fünf Spieler einzuwechseln, jedoch weiterhin zu maximal drei Zeitpunkten. Das teilte die DFL mit. Für Dortmunds Trainer Favre löst diese Neuerung aber keine Probleme – denn die sind bereits da.

Team-News: Borussia Dortmund

Embed from Getty Images

Borussia Dortmund plagen große Verletzungssorgen. Kapitän Marco Reus (Aufbautraining), Axel Witsel, Emre Can (beide Faserriss), Dan-Axel Zagadou (Außenbandriss) und Nico Schulz (muskuläre Probleme) werden ausfallen. Lucien Favre wird den Kader womöglich mit U23-Spielern auffüllen müssen.

Sportdirekt Michael Zorc (57) spricht von einem “sehr belastbaren, vertrauensvollen Verhältnis” zur Mannschaft. “Wenn jemand Bedenken oder Angst hat, würden wir vernünftig damit umgehen und ihn am Ende freistellen”, so der Ex-Profi. Das sei “selbstverständlich”. Dieser Fall wäre bislang aber nicht eingetreten. “Mein Eindruck ist, dass sich alle darauf freuen, wieder Fußball spielen und ihren Beruf ausüben zu können. Alle wollen spielen”, so Zorc, der auf das DFL-Konzept vertraut. “Wir werden mit sehr, sehr hoher Wahrscheinlichkeit am Samstag 22 Spieler auf dem Platz haben, die gesund sind und gegeneinander antreten.”

Team-News: FC Schalke 04

Embed from Getty Images

Schalkes Trainer David Wagner (48) muss auf Ozan Kabak (Lendenwirbelfraktur), Omar Mascarell (Sehnenabriss in den Adduktoren) und Benjamin Stambouli (Aufbautraining) verzichten. Der Rest des Kaders scheint fit und heiß auf das Derby gegen den BVB zu sein. “Was Schalke 04 betrifft, glaube ich, dass wir die Saison-Unterbrechung kaum besser hätten nutzen können, wie wir es getan haben”, so Wagner.

Der Deutsch-Amerikaner freut sich, dass es nun wieder losgehen kann: “Wir haben einen riesen Vorteil. Auf uns wartet nicht irgendein Spiel, sondern das Revierderby. Das macht es noch interessanter und spannender. Da bekommt jeder die Fokussierung noch einen Tick besser hin. Es ist schade, dass es ohne Zuschauer stattfindet, dennoch bleibt es für uns das größte Spiel der Saison.” Jedoch:  “Im Moment ist vieles graue Theorie, daher finde ich es interessant und spannend zu sehen, wie das im Endeffekt nun wieder alles laufen wird”, so der Schalke-Coach.

Der direkte Vergleich

In der 1. Bundesliga trafen der BVB und der FC Schalke 04 bislang 95 Mal aufeinander. Die Bilanz ist beinahe exakt ausgeglichen. 33 Mal gewann Dortmund, 32 ging Schalke als Sieger vom Platz, 30 Spiele endeten Remis. Die Borussia konnte allerdings nur eines der letzten acht Aufeinandertreffen für sich entscheiden. Besonders im Gedächtnis geblieben ist das 4:4 vom 25. November 2017, als der BVB eine 4:0-Halbzeitführung noch aus der Hand gab.

Wettanbieter sehen Dortmund als klaren Favoriten

Auch wenn es sicherlich schwer ist nach acht Wochen Corona-Pause einen Favoriten für das Spiel zu bestimmen, geht der BVB dennoch als solcher ins Spiel. Die Wettanbieter rechnen mit einem (klaren) BVB-Sieg, was auch die Wettquoten zeigen. Bei novibet.de erhalten Lucien Favre und sein Team eine Siegquote von 1,57.

Wer eine entsprechende Wette platzieren möchte sollte unbedingt bei novibet.de vorbeischauen. Passend zum Bundesliga-Neustart und zum Revierderby gibt es dort eine 15 Euro Gratiswette. Mehr Informationen zu er Gratiswette findet man hier.

Revierderby mit 15€ GRATISWETTE

Bei novibet.de findet man mehr als 250 Wettmärkte, verschiedenste Spezialwetten, Livewetten und Top Wett Angebote.

Die voraussichtlichen Aufstellungen

Borussia Dortmund: Bürki – Piszczek, Hummels, Akanji – Hakimi, Delaney, Brandt, Guerreiro – Sancho, Haaland, Hazard

FC Schalke 04: Schubert – Kenny, Nastasic, Todibo, Oczipka – Serdar, McKennie – Harit, Caligiuri – Raman, Burgstaller

Prognose: Der BVB ist individuell zu stark für den S04

Die Spiele nach der Corona-Zwangspause zu tippen, ist nicht gerade einfach. Zahlreiche Experten prognostizieren viele Tore und teils absurde Ergebnisse. Blicken wir auf die individuellen Stärken, so müsste der BVB gegen Schalke als Sieger vom Platz gehen. Vieles wird jedoch davon abhängen, wie die Profis psychisch mit der schwierigen Situation umgehen werden. Der Druck lastet außerdem auf den Mannen von Trainer Favre, denn um in Sachen Meisterschaft weiterhin ein Wörtchen mitreden zu können, braucht es einen Sieg. Der FC Bayern München ist aktuell vier Punkte vor dem BVB.