BVB News

Berater stellt klar: Dahoud möchte beim BVB bleiben

Mahmoud Dahoud
Foto: imago images

Aktuellen Medienberichten zufolge könnte Mahmoud Dahoud Borussia Dortmund am Ende der Saison verlassen. Demnach steht der Mittelfeldspieler auf der Streichliste beim BVB. Laut dessen Berater möchte der 24-jährige jedoch bei den Schwarz-Gelben bleiben und sich durchbeißen.

Die Stimmung beim BVB, nach dem 4:0-Derbysieg gegen Schalke, ist gut. Vor allem Mahmoud Dahoud dürfte mit dem Bundesliga Restart und seiner persönlichen Leistung zufrieden sein. Der 24-jährige rutschte aufgrund von Verletzungen von Can und Witsel in die Startelf von Lucien Favre und gehörte zu den besten Dortmundern am vergangenen Samstag.

Während viele Fans und Experten damit rechnen, dass der ehemalige deutsche Nationalspieler den BVB im Sommer verlassen wird, hat dieser keinerlei Wechselabsichten.

“Er will sich beim BVB durchbeißen”

Im Sommer 2017 wechselte Dahoud mit viel Vorschusslorbeeren von Gladbach nach Dortmund. In den vergangenen drei Jahren konnte sich der zentrale Mittelfeldspieler jedoch nicht wirklich behaupten beim BVB. Dahoud pendelt zwischen Ersatzbank und Startelf. In der laufenden Saison kommt er auf gerade einmal 12 Einsätze, zumeist von der Bank.

Gegen Schalke hat Dahoud jedoch gezeigt, welches Potenzial in ihm steckt: laufstark, zweikampfstark und technisch vielseitig, Dahoud zeigte eine starke Leistung und dürfte damit sicherlich auch einen guten Eindruck bei Favre hinterlassen haben.

Laut der “Sport BILD” steht Dahoud auf der Sommer-Strechliste des BVB und kann den Verein vorzeitig verlassen. Davon will der Deutsch-Syrer jedoch nichts wissen, wie dessen Berater Reza Fazeli nun betonte. Demnach will Dahoud beim “BVB bleiben und sich durchbeißen”.

Es wird spannend zu sehen ob und welche Rolle Dahoud spielt, wenn die beiden Stammkräfte Axel Witsel und Emre Can wieder zurückkehren.