BVB News

Can gibt die Marschroute vor: “Unser Ziel beim BVB ist es, vor Bayern zu landen”

Emre Can
Foto: imago images

Mit dem 4:0-Derbysieg hat Borussia Dortmund einen guten Start nach der Corona-Pause hingelegt. Der BVB hat sich für den Bundesliga-Endspurt viel vorgenommen und möchte den Druck auf den FC Bayern nochmals erhöhen. Auch die Spieler gehen voller Selbstbewusstsein in die verbliebenen acht Spiele, wie die jüngsten Aussagen von Emre Can bestätigen.

Lucien Favre musste im Revierderby gegen Schalke auf sechs Spieler verzichten. Gegen den VfL Wolfsburg könnte Mittelfeldmotor Emre Can wieder mit von der Partie sein. Der 26-jährige brennt darauf wieder auf den Platz zurückzukehren, um seiner Mannschaft im Titelkampf zu helfen.

Im Gespräch mit der “Sport BILD” zeigte sich Can durchaus selbstbewusst in Sachen Meisterrennen und betonte, dass der BVB weiterhin die Meisterschaft als Ziel hat.

“Ich bin zum BVB gewechselt, weil ich Titel gewinnen will”

Emre Can hat sich binnen kürzester Zeit zu einem Stammspieler und Leistungsträger in Dortmund entwickelt. Der zentrale Mittelfeldspieler bringt jene Aggressivität und Robustheit mit, welche dem BVB in der Vergangenheit oftmals gefehlt hat.

Zudem ist Can ein “Siegertyp”, der immer gewinnen will. Egal ob im Trainingsspiel oder im Pflichtspiel. Mit Blick auf die laufende Saison hat der deutsche Nationalspieler im Gespräch mit der “Sport BILD” ein klares Ziel formuliert: “Ich bin zum BVB gewechselt, weil ich Titel gewinnen will. Ich bin nicht gekommen, um den zweiten Platz hinter Bayern zu festigen. Unser Ziel beim BVB ist es, vor Bayern zu landen”.

In weniger als einer Woche kommt es im (leeren) Signal Iduna-Park zum Spitzenspiel zwischen dem BVB und dem FC Bayern. Für viele Experten ist dieses Spiel eine Art vorgezogenes Finale in Sachen Meisterschaft. Auch für den Ex-FCB-Spieler Can ist das Duell gegen die “alten Kollegen” etwas ganz Besonderes: “Ich hatte vier tolle Jahre bei Bayern, bin dort zum Mann geworden und dem Verein für vieles dankbar. Jetzt trage ich aber das BVB-Trikot und werde alles geben, um Bayern am Dienstag zu schlagen”.