BVB News

Sonderlob für Raphael Guerreiro – Portugiese immer wichtiger

Raphael Guerreiro
Foto: Sebastian Widmann/Getty Images

Die Spannung vor dem deutschen Clasico am Dienstag um 18.30 Uhr steigt. Bei Borussia Dortmund ist man dank des erfolgreichen Re-Starts gegen den FC Schalke 04 (4:0) und beim VfL Wolfsburg (2:0) guter Dinge, auch den FC Bayern München bezwingen und den Rückstand auf den Spitzenreiter von aktuell vier Punkten auf nur noch einen Zähler verkürzen zu können.

Ein Hoffnungsträger vor dem Gipfeltreffen ist dabei Raphael Guerreiro. Der portugiesische Nationalspieler präsentiert sich nach der Corona-Pause in bestechender Verfassung. Nach seinem Doppelpack gegen Schalke traf Guerreiro auch in Wolfsburg zur Führung und steht nun bereits bei acht Saisontoren. Hinzu kommen drei Vorlagen, womit der 26-Jährige zu den gefährlichsten Mittelfeld- bzw. Außenbahnspielern der Liga zählt.

Lob von Zorc und Favre

Sehr zur Freude von Sportdirektor Michael Zorc, der nach dem Spiel in Wolfsburg gegenüber “Bild” nicht mit Lob für Guerreiro spart: “Raphael hat auch gegen Schalke eine Weltklasse-Leistung gezeigt. Er wird immer mehr zu einer spielbestimmenden Figur. Es ist sehr schön zu sehen, dass er jetzt auch noch die Tore schießt.”

Trainer Lucien Favre schloss sich den lobenden Worten Zorcs an: “Rapha spielt einfachen Fußball. Er hat ein sehr gutes Gespür. Er ist vor dem Tor sehr geschickt und hat einen sehr guten Schuss”, so der Coach über seinen Allrounder, der auch ohne die muskulären Probleme von Nico Schulz auf der linken Außenbahn gesetzt wäre. Mit einer Dreierkette eine Absicherung hinter sich zu haben, kommt Guerreiro dabei ebenso entgegen wie Achraf Hakimi auf der anderen Seite. Beide haben das Zeug dazu, im Endspurt noch eine wichtige Rolle zu spielen. Dann allerdings könnten sich die Wege trennen. Während Hakimi wohl zurück muss zu Real Madrid, hat sich Guerreiro im Oktober bis 2023 an den BVB gebunden. Eine Entscheidung, die derzeit niemand bereuen dürfte.