Bundesliga

Rückschlag für den BVB! Dortmund verliert 0:1 gegen die Bayern

Erling Haaland
Foto: imago images

Borussia Dortmund hat das Bundesliga-Spitzenspiel am 28. Spieltag gegen den FC Bayern verloren. Die Schwarz-Gelben mussten sich am Samstagabend mit 0:1 gegen die Münchner geschlagen geben und haben sich damit faktisch aus dem Titelrennen in dieser Saison verabschiedet.

In einem sehr intensiven Spitzenspiel musste sich das Team von Lucien Favre am Ende knapp mit 0:1 gegen den FC Bayern geschlagen geben. Mit Blick auf die reinen Zahlen ist die Niederlage für den BVB bitter: Die Schwarz-Gelben hatten 13:11-Torschüsse, 51 Prozent Ballbesitz und 58 Prozent gewonnene Zweikämpfe, am Ende ging die Favre-Elf dennoch als Verlierer vom Platz.

Kimmich-Lupfer entscheidet den Klassiker

Joshua Kimmich erzielte in der 43. Minute das einzige und zugleich entscheidende Tor des Abends. Der 25-jährige lupfte den Ball aus knapp 16 Metern über BVB-Torhüter Roman Bürki, der Schweizer sah beim Abwehrversuch etwas unglücklich auf.

Dabei hatte die Partie vielversprechend angefangen. Dortmund hatte bereits nach 30 Sekunden die erste Großchance, als Haaland Neuer düpierte und Jerome Boateng auf der Linie noch klären konnte. Im Nachgang entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Gäste aus München jedoch die besseren Torchancen hatten. Der BVB tat sich vor allem im letzten Drittel schwer und fand nur selten einen richtigen Zug zum Tor.

Am Ende blieb es bei der ersten Heimniederlage für Dortmund in der laufenden Saison. Es war die erste Heimpleite seit April 2019.

Der BVB hat nun satte sieben Punkte Rückstand auf den FC Bayern und hat damit sechs Spieltage vor Ende der Saison nur noch theoretische Chancen auf den Meistertitel.