Transfers

Gerüchte: BVB buhlt weiter um José Macías

Jose Macias
Foto: Refugio Ruiz/Getty Images

Die zumindest kleine Hoffnung, dass der FC Bayern München am Samstagabend gegen Fortuna Düsseldorf Federn lassen könnte, hatte sich schnell erledigt. Nach dem 5:0-Kantersieg des Rekordmeisters geht es für Borussia Dortmund nun in erster Linie darum, zumindest die Qualifikation für die Champions League nach hinten abzusichern. Und für den Fall, dass die Bayern doch noch mehrfach patzen, will der BVB natürlich auch bereit sein.

Die Champions League und die damit verbundenen Einnahmen haben für die Planung der neuen Saison derweil enorme Bedeutung. Nicht zuletzt dadurch sind auch ohne einen Abgang von Jadon Sancho, der aber weiter im Raum steht, Investitionen in neues Personal möglich. Etwa in einen neuen Mittelstürmer, soll doch künftig bei einem Ausfall von Erling Haaland wie heute in Paderborn nicht unbedingt zwingend mit einer falschen Neun operiert werden.

Viele Interessenten aus Europa

Schon länger halten sich in diesem Zusammenhang Gerüchte um ein Dortmunder Interesse am Mexikaner José Macías von Deportivo Guadalajara. Diese haben nun nochmals neue Nahrung erhalten. Denn wie “ESPN”-Journalist Jorge Ramos in einer TV-Show andeutete, soll Macías’ Zukunft in Deutschland liegen.

Für den 20-Jährigen soll aktuell zwar auch der OSC Lille ein konkretes Angebot hinterlegt haben, doch scheint der BVB der Favorit zu sein. Dabei sind mit den niederländischen Klubs PSV Eindhoven und Ajax Amsterdam, die schon häufiger Anlaufstelle für Profis aus Mexiko waren, weitere Interessenten vorhanden. Und auch der FC Barcelona wurde bereits im Zusammenhang mit Macías genannt. Wann eine Entscheidung fällt, ist derzeit aber noch offen.