Transfers

Medien: BVB geht im Werben um Musaba leer aus

Anthony Musaba
Foto: imago images

Borussia Dortmund wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit der Verpflichtung von Anthony Musaba in Verbindung gebracht. Laut dem Radiosender “RMC” geht der BVB wohl leer aus im Werben um den Flügelstürmer.

Anthony Musaba wurde zuletzt als potenzieller Nachfolger von Jadon Sancho gehandelt. Der 19-jährige Rechtsaußen vom niederländischen Zweitligisten NEC Nijmegen hat sich scheinbar gegen den BVB entschieden.

Musaba zieht es nach Monaco

Nach Informationen des französischen Rundfunksenders “RMC” hat sich Musaba für einen Wechsel zum AS Monaco entschieden. Demnach soll sich Monaco mit dem Spieler grundsätzlich einig sein, es fehle nur noch eine Einigung mit Nijmegen wo Musaba, noch einen Vertrag bis 2021 besitzt.

Wie der BVB, ist Monaco bekannt dafür junge Talente aus dem Ausland unter Vertrag zu nehmen und diese zu Topspieler zu entwickeln. Zuletzt verpflichtete man den Serben Strahinja Pavlovic (19, für 10 Mio. Euro von Partizan Belgrad) oder dem polnischen Torhüter Radoslaw Majecki (20, für 7 Mio. Euro von Legia Warschau). Musaba würde daher perfekt in die Transferstrategie der Monegassen passen.

Der Flügelstürmer absolvierte in der Spielzeit 2019/20 seine erste Saison bei den Profis von NEC, in 25 Ligaspielen gelangen dem Youngster sieben Tore und fünf Vorlagen. Sein aktueller Marktwert liegt nur bei 325.000 Euro, für diese Summe wird Nijmegen das vielversprechende Talent jedoch sicherlich nicht ziehen lassen.