BVB News

Jadon Sancho auf Rekordjagd

Jadon Sancho
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Nach der Partie beim SC Paderborn stand wenig überraschend Jadon Sancho im Mittelpunkt. Einerseits, weil der zuvor im Top-Spiel gegen den FC Bayern München (0:1) nur von der Bank gekommene englische Nationalspieler auf seinem T-Shirt dem von einem US-Polizisten getöteten George Floyd gedachte und Gerechtigkeit forderte (“Justice for George Floyd“).

Andererseits aber auch mit seiner Leistung, war Sancho doch mit seinem ersten Dreierpack in der Bundesliga der Mann des Tages. Der 20-Jährige, der erstmals nach der Corona-Pause in der Startelf stand, sorgte damit für weitere Rekorde oder trug zumindest dazu bei. So war Sancho mit seinen Treffern maßgeblich am höchsten Dortmunder Auswärtssieg in der Bundesliga-Geschichte beteiligt. Zuvor hatte die Borussia zwei Mal beim 1. FC Köln (1994/95 und 2011/12) sowie bei der SpVgg Greuther Fürth (2012/13) mit dem gleichen Ergebnis gewonnen.

Neuer Scorer-Rekord für den BVB

Sancho, der in Paderborn all seine drei Torschüsse versenkte, ist nun überdies mit 20 Jahren, zwei Monaten und sechs Tagen der jüngste Bundesliga-Spieler aller Zeiten, dem 30 Treffer gelungen sind. Damit löste Sancho Kai Havertz ab.

In Dortmund bedeuten unterdessen die mittlerweile 34 Torbeteiligungen (17 Tore und 17 Vorlagen) einen neuen Saisonbestwert seit Beginn der Datenerfassung 1992. Bislang lag Pierre-Emerick Aubameyang mit seinen 33 Torbeteiligungen in der Spielzeit 2016/17 vorne. Und Sancho hat natürlich noch fünf Gelegenheiten, seine Marke weiter nach oben zu schrauben. Das wird mutmaßlich auch nötig sein, ob die am Sonntag eroberte Führung in der Scorerliste der Liga zu behaupten. Sancho liegt in dieser hauchdünn vor Robert Lewandowski, der bei 29 Toren und vier Assists steht.