Bundesliga

BVB feiert wichtigen 1:0-Heimerfolg gegen Hertha BSC

Borussia Dortmund
Foto: imago images

Borussia Dortmund hat am 30. Spieltag in der Fußball Bundesliga einen wichtigen Sieg eingefahren. Der BVB setzte sich am Samstagabend, im heimischen Signal Iduna Park, mit 1:0 (0:0) gegen Hertha BSC durch und hat damit seinen CL-Platz gefestigt. Emre Can avancierte mit seinem Tor zum Matchwinner auf Seiten des BVB.

Nach dem 6:1-Kantersieg gegen den SC Paderborn vor knapp einer Woche, ging es gestern Abend deutlich ruhiger zu im Signal Iduna Park. Die Gäste aus Berlin präsentierten sich, wie im Vorfeld erwartet wurde, als “harte Nuss”. Am Ende durfte sich der BVB, dank Emre Can, über einen 1:0-Arbeitssieg freuen.

In einer hektischen Anfangsphase blieben Torchancen auf beiden Seiten zunächst Mangelware. Achraf Hakimi (8.), Thorgan Hazard (21.) und Julian Brandt (23.) kamen jeweils nur zu “Halbchancen” für Dortmund. Jadon Sancho war nach der Friseur-Affäre sichtlich bemüht, der 20-jährige agierte aber oft glücklos. Dem BVB fehlte es zudem an der nötigen Kreativität und Tempo in der Offensive. Auch der Ausfall von Top-Torjäger Erling Haaland (Kniebeschwerden) als Zielspieler im Zentrum war deutlich zu spüren.

Die Herthaner hingegen traten mit viel Selbstbewusstsein auf und hatten defensiv alles unter Kontrolle. Im Sturm versuchte man immer wieder Nadelstiche zu setzen, ohne dabei wirklich gefährlich zu werden. Zur Pause blieb es beim 0:0-Unentschieden.

Can erlöst den BVB und sichert die drei wichtigen Punkte

Nach dem Wechsel fand die Favre-Elf besser ins Spiel. In der 51. hatte Sancho das 1:0 auf dem Fuß, vergab jedoch aus kurzer Distanz. Auf der Gegenseite hatte Esswein in der 56. die große Chance zum Treffer für die Gäste, verpasste diese jedoch knapp.

Im direkten Gegenzug machte es Can deutlich besser: Der Hummels-Ersatz in der Innenverteidiung erzielte nach schöner Vorarbeit von Sancho und Brandt mit einem platzierten Schuss das erlösende 1:0 für den BVB.

Nach der Führung boten sich deutlich mehr Räume für die Schwarz-Gelben. Jadon Sancho hatte in der 90. die beste Gelegenheit auf 2:0 zu erhöhen, ließ diese jedoch ungenutzt. Am Ende blieb es beim knappen, aber nicht unverdienten Heimsieg für den BVB.

Durch den Patzer von RB Leipzig gegen Paderborn (1:1) hat sich Dortmund ein kleines Polster erspielt und liegt mit 63 Punkten auf Rang 2. Der Vorsprung auf die Sachsen beträgt vier Zähler. Die CL-Qualifikation ist durch den Sieg gegen die Berliner nun zum Greifen nah. Am kommenden Samstag (13.6) müssen Lucien Favre und sein Team auswärts bei Fortuna Düsseldorf ran.