BVB News

Paulo Sousa stand kurz vor einem Trainer-Engagement beim BVB

Paulo Sousa
Foto: FRANCK FIFE/AFP via Getty Images

Paulo Sousa gewann 1997 mit Borussia Dortmund die UEFA Champions League. Knapp 20 Jahre später stand der Portugiese kurz vor einem Trainer-Engagement beim BVB wie er im Gespräch mit dem “kicker” verraten hat.

Als die BVB-Verantwortlichen im Sommer 2017 auf der Suche nach einem Nachfolger für Thomas Tuchel waren, hat man sich scheinbar auch mit Paulo Sousa beschäftigt. Wie der ehemalige Dortmund-Profi nun enthüllte, gab es damals sogar erste Gespräche über ein mögliches Engagement als Cheftrainer der Schwarz-Gelben.

Im Interview mit dem “kicker” äußerte sich Sousa wie folgt dazu: “Das stimmt, es gab Gespräche mit dem BVB, aber es wurde nie konkret”. Auch wenn es zu keiner Einigung kam, möchte Sousa in der Zukunft als Trainer in der Fußball Bundesliga arbeiten: “Aus eigener Erfahrung weiß ich ja, wie professionell Spieler und Vereine in Deutschland arbeiten, und auch wie sich der Fußball im Land entwickelt hat, gefällt mir. Trainer in der Bundesliga zu sein, ist noch ein Ziel in meiner Karriere”.

Aktuell steht der Sousa beim französischen Erstligisten Girondins Bordeaux unter Vertrag.