BVB News

Klopp will Sancho – Liverpool kann sich den BVB-Shootingstar aber nicht leisten

Jadon Sancho
Foto: Lars Baron/Getty Images

Der FC Liverpool wurde in den vergangenen Monaten immer wieder mit Jadon Sancho in Verbindung gebracht. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge haben die Reds jedoch Abstand von einer Verpflichtung genommen. Der Grund dafür: Jürgen Klopp & Co. können sich den BVB-Shootingstar schlichtweg nicht leisten.



Neben Manchester United und dem FC Chelsea galt der FC Liverpool lange Zeit als Favorit in Sachen Jadon Sancho. Wie die “BILD am Sonntag” berichtet, würde Reds-Coach Jürgen Klopp den 20-jährigen Youngster zu gerne in der neuen Saison bei sich haben, dem designierten englischen Meister fehlt jedoch das nötige Kleingeld.

Kein Werner, Kein Havertz, kein Sancho

Der FC Liverpool steht vor einem äußerst überschaubaren Transfer-Sommer, zumindest was Neuzugänge angeht. Mit Timo Werner hat man bereits den ersten Wunschspieler an den Ligakonkurrenten FC Chelsea verloren. Potenzielle Transfers von Jadon Sancho und Kai Havertz kann sich Liverpool indes nicht leisten.

Demnach hat der Reds-Eigner, die “Fenway Sports Group”, einen strikten Sparkurs für die kommende Saison angeordnet. Zu groß ist die Angst vor den Folgen der Corona-Krise. Zudem hat Jürgen Klopp bereits eine schlagkräftige Mannschaft beisammen, die auch ohne Neuzugänge um nationale und internationale Titel mitspielen kann, wie man in den vergangenen beiden Jahren gesehen hat.