Bundesliga

Mario Götze fehlt wohl auch bei RB Leipzig

Mario Götze
Foto: INA FASSBENDER/AFP via Getty Images

Seit drei Spieltagen stand Mario Götze nicht mehr im Kader von Borussia Dortmund. Über die Gründe, warum der WM-Held von 2014 die Partien gegen Hertha BSC (1:0), bei Fortuna Düsseldorf (1:0) und nun am Mittwoch gegen den 1. FSV Mainz 05 (0:2) verpasste, wurden in der Folge verschiedene Mutmaßungen angestellt. Die Erklärung für Götzes Abwesenheit ist nach Informationen der “Bild” aber ganz einfach.



Laut dem Boulevard-Blatt hat sich der 28-Jährige seit der Geburt von Sohn Rome am 6. Juni um seine Frau Ann-Kathrin und den Nachwuchs gekümmert. Beide mussten aufgrund der frühen Geburt, die eigentlich erst für Juli erwartet worden war, länger im Krankenhaus bleiben. Und Götze war dabei im Krankenhaus meist an der Seite seiner jungen Familie.

Seit zwei Wochen nur individuelles Training

Folge dessen aber war auch, dass Götze die Hygiene-Auflagen der DFL nicht erfüllen konnte. Dadurch wurde der Offensivspieler aus dem Mannschaftstraining genommen und konnte nur individuell an seiner Fitness arbeiten. Zugleich unterzog sich Götze aber regelmäßigen Tests auf Covid-19, die allesamt negativ ausfielen.

Wie “Bild” weiter berichtet, wird Götze dennoch auch am Samstag im Top-Spiel bei RB Leipzig im Dortmunder Kader fehlen. Anschließend bleibt nur noch das Heimspiel gegen die TSG 1899 Hoffenheim eine Woche später, um doch noch einmal im schwarz-gelben Trikot aufzulaufen. Wie es für Götze danach weitergeht, ist unverändert offen. Interessenten für den zum 1. Juli ablösefreien Weltmeister soll es einige geben. Konkretisiert hat sich bisher aber noch keine Spur.