BVB News

Mateu Morey in Leipzig erstmals in der Startelf?

Mateu Morey
Foto: INA FASSBENDER/AFP/Getty Images

Bei RB Leipzig will Borussia Dortmund am heutigen Samstag zum einen den schlechten Eindruck der peinlichen 0:2-Heimniederlage am Mittwoch gegen Mainz 05 wettmachen und zum anderen die im Falle einer Niederlage stark gefährdete Vize-Meisterschaft perfekt machen. Dabei muss Trainer Lucien Favre aber personell improvisieren.

Während Marco Reus, Thomas Delaney, Dan-Axel Zagadou und Mahmoud Dahoud verletzungsbedingt weiter fehlen, wird auch Mario Götze nach der Geburt seines Sohnes erneut nicht im Kader stehen. Hinzu kommt der abermalige Ausfall von Manuel Akanji aufgrund von Wadenproblemen, während Achraf Hakimi gegen Mainz die fünfte gelbe Karte sah und gesperrt ist.

Gerade im Defensivbereich bleiben Coach Favre damit nicht mehr viele Optionen. Anstelle von Akanji wird erneut Emre Can in der Dreierkette erwartet. Diese wurde gegen Mainz von Lukasz Piszczek und Mats Hummels komplettiert und dürfte in dieser Besetzung auch in Leipzig starten.

Balerdi oder Morey?

Mit Piszczek als rechtem Glied der Dreierkette fällt der erfahrene Pole aber als Option für die in Abwesenheit Hakimis verwaiste rechte Außenbahn weg. Bislang lief Piszczek stets dort auf, wenn Hakimi fehlte oder nach links gezogen wurde. Nun muss Favre eine andere Lösung finden, sofern nicht Leonardo Balerdi mit der Aufgabe in der letzten Reihe betraut wird.

Ein Youngster dürfte aber vor seinem Startelfdebüt stehen. Wenn nicht Balerdi, dann Mateu Morey, der die rechte Außenbahn besetzen könnte. Der 20-jährige Spanier wurde bislang in der Bundesliga drei Mal eingewechselt und könnte nun direkt bei einer schwierigen Aufgabe ins kalte Wasser geworfen werden.