BVB News

Medien: United spielt auf Zeit und hofft auf einen Preisnachlass bei Sancho

Jadon Sancho
Foto: imago images

Manchester United gilt nach wie vor als der “Top-Favorit” für eine Verpflichtung von Jadon Sancho kommenden Sommer. Laut dem “kicker” wartet der 20-jährige darauf, dass die Red Devils zeitnah die Transferverhandlungen mit dem BVB aufnehmen. Nach Informationen der “Daily Mail” hat es United jedoch alles andere als eilig.

Trotz Corona-Krise fordert Borussia Dortmund, Medienberichten zufolge, weiterhin eine stolze Ablöse von 120 Mio. Euro für Jadon Sancho. Auch wenn es kaum Vereine gibt die bereit sind diese Ablöse kommenden Sommer zu bezahlen, ist der BVB nicht gewillt seinen Leistungsträger unter Wert zu verkaufen.

Bei Manchester United bleibt man indes gelassen. Die Red Devils haben Sancho nach wie vor auf dem Wunschzettel, spielen jedoch auf Zeit.

Ist United der einzige Sancho-Interessent diesen Sommer?

Nach Informationen der “Daily Mail” möchte sich United Zeit lassen mit einem Angebot für Sancho. Der Grund dafür: Somit möchte man den Druck auf den BVB erhöhen und hofft auf einen Preisnachlass.

Laut dem Bericht haben alle anderen Sancho-Interessenten “große Zweifel” an einem Transfer. Während Liverpool finanziell nicht in der Lage sei den Wechsel zu stemmen, habe Manchester City kein ernsthaftes Interesse an einer Rückholaktion. Die Skyblues sind zwar auf der Suche nach einem Sane-Nachfolger, beschäftigen sich aber mit anderen Spielern.

Wie der “kicker” berichtet liegen dem BVB derzeit noch keine Angebote für Sancho vor.