BVB News

Zorc deutet Hakimi-Verbleib an: BVB arbeitet an einer “Lösung auf der Zeitschiene”

Achraf Hakimi
Foto: imago images

Borussia Dortmund würde Achraf Hakimi gerne über die laufende Saison hinaus behalten. Wie Sportdirektor Michael Zorc am Donnerstag bekannt gab, arbeitet man derzeit an einer “Lösung auf der Zeitschiene”.

Während der BVB am kommenden Samstag Mario Götze offiziell verabschieden wird, gibt es für Achraf Hakimi keinen Abschied im Rahmen des Heimspiels gegen die TSG Hoffenheim. Grund dafür: Die Dortmunder arbeiten weiterhin an einem Verbleib des Marokkaners.

Zorc deutet weitere Leihe an

Watzke & Co, hatten zuletzt betont, dass es bis dato noch keine direkten Gespräche mit Real Madrid über die Zukunft von Hakimi gab, dies könnte sich nach dem kommenden Wochenende und dem offiziellen Saisonabschluss der Schwarz-Gelben jedoch ändern.

Sportdirektor Michael Zorc äußerte sich wie folgt dazu: “Richtig ist, dass der Vertrag mit Achraf ausläuft. Wie Sie auch wissen, haben wir schon das Interesse, dass wir vielleicht noch einmal auf der Zeitschiene eine Lösung mit Real und Achraf hinbekommen. Deswegen gibt es auch keine Verabschiedung”.

Eine feste Verpflichtung scheint wohl keine Option zu sein für den BVB, eine erneute Leihe hingegen schon. Auch spanischen Medienberichten zufolge wäre dies aus Sicht von Real ein gangbarer Weg.