BVB News

Medien: BVB hat Tauziehen um Hakimi verloren – Wechsel zu Inter steht kurz bevor

Achraf Hakimi
Foto: imago images

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge hat Borussia Dortmund das Tauziehen um Achraf Hakimi verloren. Wie der italienische Transfer-Experte Fabrizio Romano berichtet, steht der 21-jährige Marokkaner unmittelbar vor einem Wechsel zu Inter Mailand.

In den vergangenen Monaten gab es zahlreiche Gerüchte rund um Achraf Hakimi und dessen sportliche Zukunft bei Borussia Dortmund. BVB-Sportdirektor Michael Zorc betonte diese Woche, dass man an einer “Lösung auf der Zeitschiene” arbeiten würde und deutete damit ein neues Leihgeschäft mit Real Madrid an.

Dortmund hat das Tauziehen um Hakimi jedoch verloren. Übereinstimmenden Berichten zufolge steht dieser unmittelbar vor einem Wechsel zu Inter Mailand.

Nur noch Details sind zu klären

Während der “kicker” am Freitag, vollkommen überraschend, berichtet hat, dass Real und Inter sich in fortgeschrittenen Gesprächen mit Hakimi befinden würden, bestätigte der italienische Transfer-Experte Fabrizio Romano am späten Abend, dass der Deal kurz vor dem Abschluss steht. Demnach sind nur noch letzte Details zwischen allen Beteiligten zu klären.

Laut Romano haben sich die beiden Vereine auf eine fixe Ablöse in Höhe von 40 Mio. Euro zuzüglich Bonuszahlungen von knapp 5 Mio. Euro verständigt. Zudem soll Hakimi in Mailand sechs Millionen Euro verdienen. Der Transfer könnte bereits an diesem Wochenende verkündet werden.

Der marokkanische Nationalspieler wurde zuletzt mit zahlreichen Top-Klubs in Verbindung gebracht. Neben dem BVB, waren auch der FC Chelsea und der FC Bayern an dem Rechtsverteidiger dran. Eine Rückkehr nach Madrid scheiterte Meldungen zufolge vor allem an Real-Coach Zinedine Zidane, der in der kommenden Saison weiterhin auf Daniel Carvajal auf der RV-Position setzen möchte. Hakimi will sich indes nicht mit einer Reservistenrolle bei den Königlichen zufriedengeben.