BVB News

Kommt Thomas Meunier erst später? – Champions League mit PSG nicht ausgeschlossen

Thomas Meunier
Foto: PAUL ELLIS/AFP via Getty Images

Vergangene Woche hat Borussia Dortmund Thomas Meunier als ersten Neuzugang für die kommende Saison vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt war davon auszugehen, dass der belgische Nationalspieler mit seinen neuen Kollegen die Vorbereitung auf die Spielzeit 2020/21 aufnehmen würde. Das allerdings ist noch nicht ganz sicher, wie BVB-Boss Hans-Joachim Watzke am gestrigen Sonntag im “Doppelpass” verriet.

Denn noch ist möglich, dass Meunier im August noch für seinen bisherigen Arbeitgeber Paris St. Germain in der Endrunde der Champions League aufläuft. Dieses Szenario galt nach Meldungen, dass Meunier eine Verlängerung seines am 30. Juni auslaufenden Vertrages bei PSG bis August abgelehnt haben soll, als weitgehend ausgeschlossen. Offenbar hat sich Meunier aber doch noch nicht klar gegen weitere Spiele für Paris entschieden.

Meunier entscheidet selbst

“Wenn ein Spieler so etwas möchte, dann muss man das mit einfließen lassen”, deutete Watzke auch an, dass es letztlich Meuniers Entscheidung sei. “Er kann sich dann nicht mit uns einspielen”, nannte Watzke indes auch den großen Nachteils des Falles, dass Meunier erst Ende August nach Dortmund kommen sollte. Dann läuft die Vorbereitung beim BVB, der Ende Juli wieder loslegen will, bereits auf Hochtouren. Und Meunier, der auf der rechten Außenbahn als Nachfolger für Achraf Hakimi fest eingeplant ist, soll dann eigentlich von Anfang an eine wichtige Rolle spielen.