Transfers

Sancho-Transfer hängt an der Champions-League-Teilnahme von Manchester United

Jadon Sancho
Foto: Lars Baron/Getty Images

Bei Borussia Dortmund dürfte man in diesen Tagen die finale Phase der englischen Premier League genau verfolgen. Nicht nur, um die in Deutschland fußballlose Zeit z u überbrücken, sondern auch mit Blick auf die eigenen Zukunftsplanungen. Denn wie “Bild” nun berichtet, ist für einen Wechsel von Jadon Sancho für die im Raum stehende Ablöse von 120 Millionen Euro zu Manchester United die Voraussetzung, dass sich die Red Devils für die Champions League qualifizieren.



In dieser Hinsicht gab es in den letzten beiden Tagen Rückschläge. Zunächst kassierte Man United am Montagabend kurz vor Schluss gegen den FC Southampton noch den 2:2-Ausgleich und ließ so zwei Punkte liegen. Dann feierte am Dienstagabend Konkurrent FC Chelsea einen 1:0-Heimsieg gegen Norwich City. Chelsea ist nun als Dritter schon vier Punkte entfernt, hat aber auch ein Spiel mehr ausgetragen. Vom viertplatzierten Leicester City trennt Man United derweil nur die Tordifferenz.

Wäre ein Triumph in der Europa League zu spät?

Weil Man United am letzten Spieltag (26. Juli) in Leicester gastiert, könnte es dann zu einem echten Endspiel kommen. Freilich hätte United danach auch noch die Chance, sich über den Gewinn der Europa League für die nächstjährige Königsklasse zu qualifizieren. Das allerdings wäre nicht in dem Zeitfenster möglich, das sich der BVB vorstellt. In Dortmund möchte man bis Anfang August Klarheit bezüglich Sanchos Zukunft. Das Finale der Europa League aber steigt erst am 21. August.

Sancho dürfte dem Vernehmen nach Man United die Daumen drücken. Der englische Nationalspieler soll grundsätzlich gerne zu den Red Devils wechseln wollen, macht aber auch die Teilnahme an der Champions League zur Voraussetzung.